Hilfsnavigation

 
 
Kreis Schleswig-Flensburg - der familienfreundliche Kreis

Bildungspaket Schleswig-Flensburg

Seit 2011 erhalten Kinder und Jugendliche aufgrund des Urteils des Bundesverfassungsgerichts vom 9. Februar 2010 ( 1 BvL 1/09, 1 BvL 3/09, 1 BvL 4/09) sogenannte Leistungen für Bildung und Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben in der Gemeinschaft.

Wer hat Anspruch auf Leistungen aus dem Bildungs- und Teilhabepaket?

Kinder und Jugendliche aus Familien, die Arbeitslosengeld II, Sozialgeld, Hilfe zum Lebensunterhalt, Kindergeldzuschlag, Wohngeld oder Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz beziehen.
 
Das Bildungspaket erhalten Kinder und Jugendliche, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben,  eine allgemein- oder berufsbildende Schule besuchen und keine Ausbildungsvergütung erhalten (Schülerinnen oder Schüler).
Die Leistungen zur Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben bekommt man bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres.

Welche Leistungen gibt es?

Schulbedarf - kein Antrag erforderlich (Ausnahme: Wohngeld)
Mehrtägige Klassenfahrten - Antrag erforderlich
Schülerbeförderungskosten (i. d. R. ab 11.Klasse) - Antrag erforderlich
Lernförderung in besonderen Einzelfällen - Antrag erforderlich
Zuschuss zum Mittagessen - Antrag erforderlich
Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben - Antrag erforderlich
Tagesausflüge - Antrag erforderlich

Wo kann der Antrag gestellt werden?

Der Antrag ist im zuständigen Sozialzentrum zu stellen. Die Anträge finden Sie auch als Downloads auf der rechten Seite.

Wie werden die Leistungen erbracht?

Als Geldleistung werden erbracht:  

- das Schulbedarfspaket von 100 Euro im Jahr
  (70 Euro zum 1. August und 30 Euro zum 1. Februar)
- die Kosten der Schülerbeförderung
- die Kosten für mehrtägige Klassenfahrten 

Die Leistungen für Lernförderung werden mit Bewilligungsbescheid gewährt und direkt mit dem Anbieter der Lernförderung abgerechnet.

Mit der Bildungskarte werden folgende Leistungen abgerechnet:

- Mittagsverpflegung
- Ausflüge in Schulen und Kindertagesstätten
- Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben im Bereich Sport, Freizeit und Kultur
 
Weitere Informationen zur Bildungskarte finden Sie unter https://www.bildungs-karte.org/pages/public/public.ph.

Nach Überprüfung der Anspruchsvoraussetzungen durch das zuständige Sozialzentrum wird eine Bildungskarte ausgehändigt. Damit können die Mittagsverpflegung, die Ausflüge und die Leistungen zur Teilhabe am sozialen und kulturellen Leben abgerechnet werden.