Hilfsnavigation

 
 
Kreis Schleswig-Flensburg - Vielfältige Kultur erleben

Aktuelles aus der Kulturstiftung

 

KulturLeben

Die Initiative "KulturLeben" möchte Menschen mit geringem Einkommen den kostenfreien Zugang zu Kulturveranstaltungen ermöglichen und Ihnen die Tür zur Kultur öffnen.

Interessierte können sich während der Sprechstunde jeden Donnerstag von 10:00 bis 11:00 Uhr in der Stadtbücherei oder unter Tel. 0176 4360 8598 anmelden.

Und so geht's:

  • Plätze werden an Kulturgäste aus Schleswig vergeben
  • Sie melden sich bei KulturLeben an
  • Wöchentliche Sprechstunde der Initiative "KulturLeben" donnerstags von 10:00 bis 11:00 Uhr.
  • Sie legen Ihren Leistungsnachweis vor und wählen die Veranstaltungskategorie aus, die Sie gerne besuchen möchten
  • Die Zuweisung der Veranstaltung erfolgt nach den Angeboten der Sponsoren.

Postanschrift: Seniortrainer - KulturLeben, Fischbrückstraße 1, 24837 Schleswig

E-Mail: kulturleben-schleswig@web.de  | Telefon 0176 4360 8598

 

_________________________________________________________

 

Logo Kulturfokus rot

 

 

 

Kultur-Barcamp

Am Mittwoch, den 30. November 2016 findet das Kultur- und Netzwerktreffen in Padborg in Dänemark statt.
Es beginnt um 16.00 Uhr mit Kaffee und der Registrierung und endet um 20.30 Uhr.
Es wird eine Begrüßung durch Anne-Mette Olsen und Jørgen Popp Petersen geben wie auch eine Erklärung der Begriffe Barcamp und Pitchen. Anschließend folgen zwei Sessionrunden, wobei jeweils drei parallel laufen werden. Zwischen diesen wird etwas Fingerfood angeboten und danach gibt es eine Feedbackrunde. 

Die Veranstaltung ist kostenlos!

______________________________________________________________


Deutsch-dänisches Kulturfokus-Magazin

Der Kulturfokus ist ein Magazin, das die Kultur der gesamten Region Sønderjylland-Schleswig berücksichtigt und auch von dieser herausgegeben wird.

Die Artikel sind in deutsch oder dänisch verfasst. Allerdings gibt es immer eine kurze Zusammenfassung in der jeweils anderen Sprache. Trauen Sie sich ruhig auch an die Texte der Nachbarsprache.

Der Kulturfokus liegt bei uns in der Kulturstiftung wie auch in vielen anderen Institutionen aus.

_______________________________________________________________

Wollten Sie schon immer wissen, was Facebook, Twitter, Instagram bedeuten?
Fragen Sie sich, wozu diese sozialen Netzwerke nützlich sind oder befürchten Sie Risiken bei der Verwendung?  

Herzliche Einladung zum Miniworkshop  

„Kultur und Medien - Soziale Netzwerke“

mit Marcos Sancho Döll (IT-Berater & Entwickler) 

am Donnerstag 13.10.2016

um 16 Uhr (bis ca. 17:30) 

im Haus der Kulturstiftung (Archivlesesaal)

 Erhalten Sie einen Überblick über verschiedene soziale Netzwerke und ihre mögliche Verwendung im Kulturbereich.
Nutzen Sie die Chance, Ihre Fragen zu diesem Thema zu stellen!

 Für die bessere Planung bitten wir um eine Anmeldung bis zum 10. Oktober unter claudia.koch@schleswig-flensburg.de oder 04621/960119.

______________________________________________________________

HERZLICH WILLKOMMEN ZUM 6. LANDMARKT IN UNEWATT AM 01. und 02.10.2016

Unewatter LandmarktDen Alltag vergessen & Neues entdecken

Erleben - Entdecken - Erfahren

Wir freuen uns sehr, Sie als Besucher des Landschaftsmuseums Unewatt auf unserem traditionellen Herbstmarkt begrüßen zu dürfen.

 

Unter dem Motto „Erleben-Entdecken- Erfahren“ präsentieren Kunst- und traditionelle Handwerker ihre Arbeiten/ihr Können und laden Sie und Ihre Kinder zum Mitmachen ein. Und bei der Traktoren- Parade dürfte obendrein das Herz eines jeden Oldtimerfans vor Begeisterung ein paar Takte schneller schlagen lassen….

Weil das „Erleben-Entdecken-Erfahren“ und nicht zuletzt auch die gute Landluft hungrig machen, ist mit allerlei Köstlichkeiten aus Ofen, Pfanne, Waffeleisen, vom Backblech oder Grillrost natürlich auch für Ihr leibliches Wohl gesorgt!

Genießen Sie Ihren Besuch mit Lebensfreude in geselliger Runde! Freuen Sie sich auf zwei erlebnisreiche Tage gemeinsamen Erlebens, Entdeckens und Erfahrens am 1. und 2. Oktober 2016 in Unewatt!

 ______________________________________________________________ 

Unser Bücherturm im Foyer der Kulturstiftung

Bücherturm

Seit längerem haben wir nun schon unseren Bücherturm im Foyer. Viele Kinder wie auch Erwachsene nutzen ihn bei Wartezeiten in der Musikschule und einige kommen sogar nur für ihn vorbei, um Bücher zu bringen oder mitzunehmen. Jedoch wollen wir ihn noch bekannter machen und Ihnen dazu das Konzept deutlicher machen. Sie müssen keineswegs ein Buch in den Turm stellen, um eins rausnehmen zu dürfen. Nein, Sie dürfen so viele Bücher wie Sie mögen mit zu Ihnen nach Hause nehmen, um es zu lesen. Falls Sie trotzdem mal Bücher über haben sollten, freuen wir uns natürlich über eine Bücherspende.
Unser Bücherturm glänzt durch Vielseitigkeit, da immer wieder Leute kommen und uns Bücher schenken. So ist von Kinderbüchern bis hin zu Romanen alles dabei. Ebenso glänzt er durch relativ große Auswahl, da der Turm immer gut  gefüllt ist. Kommen Sie doch mal vorbei und schauen sich ihn an, so können Sie sich selbst ein Bild von ihm machen.


______________________________________________________________



Sommerplausch im Garten der Kulturstiftung 

Am vorletzten Abend vor den großen Ferien lud die Kulturstiftung Schleswig-Flensburg in ihren Garten...zum Plaudern, Kennenlernen, Fachsimpeln, Pläne schmieden...
Bei sommerlichen Temperaturen, Saxofonmusik und netter Gesellschaft klang so die erste Hälfte des Kulturjahres 2016 gelungen aus.

Sommerplausch1 - Kulturstiftung 2016Sommerplausch 4- Kulturstiftung 2016Sommerplausch 3 - Kulturstiftung 2016Sommerplausch2 - Kulturstiftung 2016 Sommerplausch 7- Kulturstiftung 2016Sommerplausch 6 - Kulturstiftung 2016  

 

______________________________________________________________
 

Kunstausstellung "Strömungen" der Künstlergruppe "Quadro.zont"

7.7. - 13.10. im Haus der Kulturstiftung

STRÖMUNGEN  lautet der Titel der aktuellen Ausstellung der Künstlergruppe Quadro.zont:

Quadro.zont Ausstellung „Die Mitglieder der Künstlergruppe Quadro.zont betrachten und reflektieren unsere Welt mit offenen, kritischen und erschrockenen Augen. Sie haben dennoch Hoffnung, dass die Menschen den Weg zu einem friedlichen Zusammenleben finden. Sie bemühen sich gegenwärtige STRÖMUNGEN durch Ihre Arbeiten positiv zu beeinflussen.

Sie wollen Interesse wecken, neue Perspektiven aufzeigen und die Ausstellung so gestalten, dass Sie dem Betrachter auch Freude bereitet".

In diesem Sinne erwartet den Betrachter eine anregende aber auch unterhaltsame Ausstellung.
Quadro.zont besteht seit 2009. Die sechs Mitglieder leben und arbeiten alle im Kreisgebiet: Birgit Bugdahl, Malerei; Dorsi Doi Germann, Grafik, Cartoon, Malerei; Andrea Gose und Lutz Graf mit Objekten; Ute Jessen Stößer und Bernd Sievers, beide Malerei. Die Künstlergruppe hat ihre Arbeiten bereits in Angeln, Flensburg und Kiel  gezeigt; auch in Itzehoe und Goslar war sie schon mit ihren Werken präsent. Außerdem ist sie Teil des Netzwerkes "kunst-im-norden.de" und bei dessen Aktivitäten beteiligt.
Die Künstler von Quadro.zont verzichten auf inhaltliche oder formale Homogenität und sehen den Reiz ihres gemeinsamen Auftritts gerade in der Vielgestaltigkeit ihrer Arbeiten. Das hindert Sie allerdings nicht ihre Arbeiten zu einem gemeinsamen Thema zusammenzufassen: STRÖMUNGEN.

Die Ausstellung ist während der normalen Öffnungszeiten kostenlos zu besichtigen. Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 8:30 Uhr bis 16:30 Uhr. Freitag von 8:30 Uhr bis 13:00 Uhr.

____________________________________________________________

 

KulturSCHNACK 2016

Am 20. Juni lud die Kulturstiftung zum KulturSCHNACK.


Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus verschiedensten Kultur- und kulturnahenbereichen des Kreises Schleswig-Flensburg und der Kommunalpolitik diskutierten auf der 2. Kreiskulturkonferenz zum Thema Kulturvermarktung. In mehreren Arbeitsgruppen bot sich die Gelegenheit zum Kennenlernen und zum fachlichen Austausch.

 

Power Point zum Vortrag von Heinrich Nissen  zum Thema "Kulturvermarktung im ländlichen Raum" hier.  

 

Kaff ee und Registrierung Begrüßung Anne-Mette Olsen Grußworte Jørgen Popp Petersen 17.30 – 18.30 Uhr 1. Sessionrunde (3 parallele Sessions) Pause (Fingerfood und Networking) 2. Sessionrunde (3 parallele Sessions) Feedback 0.25 – 20.30 Uhr Abschluss
_______________________________________________________________

 

______________________________________________________________

Informieren Sie sich hier über unseren Jahresbericht 2015! Jahresbericht 2015