Hilfsnavigation

 
 
Kreis Schleswig-Flensburg - der familienfreundliche Kreis

Landesblindengeld

Leistungsbeschreibung

Das Landesblindengeld ist eine freiwillige Leistung des Landes Schleswig-Holstein, die einkommens- und vermögensunabhängig gewährt wird.

Es wird unter bestimmten Voraussetzungen an Zivilblinde Menschen, blinden Menschen gleichgestellte und hochgradig in der Sehfähigkeit behinderte Menschen erbracht. Es dient zum Ausgleich der behinderungsbedingten Mehraufwendungen und wird auf Antrag gewährt.

Kreis SL-FL: Landesblindengeld und Blindenhilfe

Was Sie wissen sollten

Blinde Personen haben einen Anspruch auf ein Landesblindengeld und eventuell auch auf Blindenhilfe. Auf die häufigsten Fragen rund um das Thema Blindengeld/Blindenhilfe finden Sie hier eine Antwort.

Landesblindengeld und Blindenhilfe

  1. Was ist das Landesblindengeld?
  2. Wer erhält Landesblindengeld?
  3. Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?
  4. Besonderheiten für Kriegsopfer/Kriegshinterbliebene/Impfgeschädigte/Opfer von Gewalttaten
  5. Wo beantrage ich das Landesblindengeld?
  6. Welche Behörde ist für mich zuständig?
  7. Welche Unterlagen, zur Beantragung des Landesblindengeldes, muss ich einreichen?
  8. Welche Fristen muss ich beachten?
  9. Ist das Landesblindengeld von meinem Einkommen und Vermögen abhängig?
  10. Ist das Pflegegeld meiner Pflegekasse auf das Blindengeld anzurechnen?
  11. Kürzt die Pflegekasse mein Pflegegeld, wenn ich Landesblindengeld erhalte?
  12. Wie hoch ist das monatliche Landesblindengeld (Stand 01.01.2013)?
  13. Ich habe die Pflegestufe 3 und bekomme deshalb kein Landesblindengeld. Was nun?
  14. Sonstige Informationen rund um die Blindheit und Sehbehinderung (z. B. Hilfsmittel, Blickpunkt Auge)
  15. Rundfunkgebührenbefreiung?

  16. Was ist Blindenhilfe?
  17. Welche Voraussetzungen muss ich erfüllen?
  18. Wo beantrage ich die Blindenhilfe?
  19. Ist die Blindenhilfe von meinem Einkommen und Vermögen abhängig?
  20. Wie hoch darf mein/unser monatliches Einkommen sein?
  21. Wie hoch ist die Vermögensgrenze?
  22. Wie hoch ist die Blindenhilfe (Stand 01.01.2013)?
  23. Welche Unterlagen muss ich einreichen?
  24. Ich bekomme Blindenhilfe. Werden meine (volljährigen) Kinder oder meine Eltern zum Unterhalt herangezogen?
  25. Wie hoch ist der zu zahlende Unterhaltsbeitrag meiner Kinder/meiner Eltern?
  26. Muss ich die Blindenhilfe in Anspruch nehmen, wenn ich die Voraussetzungen erfülle?
  27. Weitere Fragen?

Weiterführende Links:

An wen muss ich mich wenden?

An die Kreise oder kreisfreien Städte.

Welche Unterlagen werden ben?tigt?

Feststellungsbescheid des Landesamtes für soziale Dienste über die Blindheit als Schwerbehinderung gemäß § 69 Sozialgesetzbuch IX (SGB IX).

Welche Geb?hren fallen an?

Keine

Welche Fristen muss ich beachten?

Die Zahlung beginnt mit dem Ersten des Monats, in dem die Voraussetzungen erfüllt sind, frühestens mit dem Ersten des Antragsmonats.

Rechtsgrundlage
  • Landesblindengeldgesetz - LBlGG,
  • § 69 Sozialgesetzbuch (SGB) Neuntes Buch (IX) - Rehabilitation und Teilhabe behinderter Menschen.
Was sollte ich noch wissen?

Bei höheren blindheitsbedingten Mehraufwendungen können über das pauschalierte Landesblindengeld hinaus Leistungen der Blindenhilfe (gemäß Sozialgesetzbuch XII - Sozialhilfe) beantragt werden.

Für Kriegsblinde (Kriegsopfer) gelten die Regelungen nach dem Bundesversorgungsgesetz.