Hilfsnavigation

 
 
Kreis Schleswig-Flensburg - Immer aktuell informiert

 
13.03.2020

Kreis Schleswig-Flensburg: Aktuelle Informationen zum Corona-Virus

Im Kreis Schleswig-Flensburg wurde heute der fünfte bestätigte Fall bekannt. Er hängt ebenfalls mit den Reiserückkehrern aus Österreich zusammen.

Zur Eindämmung des Corona-Virus hat der Landrat des Kreises Schleswig-Flensburg zwei Allgemeinverfügungen zum Verbot öffentlicher Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen auf dem Gebiet des Kreises Schleswig-Flensburg und zu weiteren Maßnahmen im Zusammenhang mit Veranstaltungen sowie für Reiserückkehrer aus Risikogebieten und besonders von der Ausbreitung des Corona-Virus SARS-CoV-2 und COVID-19 betroffene Gebiete erlassen. Diese sind auf der Homepage des Kreises veröffentlicht. Die Allgemeinverfügungen sind ab sofort gültig.

Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Personen sind untersagt, für Veranstaltungen ab 50 Personen gilt eine Melde- und Nachweispflicht. Der Kreis Schleswig-Flensburg empfiehlt nachdrücklich, größere Menschenansammlungen und Veranstaltungen zu meiden und auch soziale Kontakte auf das allernötigste zu beschränken, um die weitere Ausbreitung des Corona-Virus zu verlangsamen.

Der Kreis Schleswig-Flensburg hat ab heute ein Bürgertelefon geschaltet. Unter 04621 87-789 stehen bis auf weiteres von montags bis freitags in der Zeit von 08:30 bis 18:00 Uhr sowie samstags und sonntags von 12:00 bis 17:00 Uhr stehen Mitarbeiter zur Beantwortung der Bürgerfragen zur Verfügung.

Die Schuleingangsuntersuchungen und Infektionsschutzbelehrungen (Gesundheitszeugnis) finden aufgrund der Auslastung des Gesundheitsamtes derzeit nicht statt.

Informationen und Hinweise zum Corona-Virus sind auf der Internetseite des Kreises Schleswig-Flensburg (www.schleswig-flensburg.de/Coronavirus) hinterlegt.

KREIS SCHLESWIG-FLENSBURG
Pressestelle
Flensburger Str. 7, 24837 Schleswig
Telefon 04621 / 87-0, Telefax 04621 / 87-636
E-Mail: pressestelle@schleswig-flensburg.de