Hilfsnavigation

 
 
Kreis Schleswig-Flensburg - Immer aktuell informiert

 
02.09.2013

Klavierrecital mit Jan Gerdes im Schleswiger Kreishaus 

Musik beflügelt

 Der Pianist Jan Gerdes kehrt einmal mehr zurück zu den Wurzeln seiner Karriere. Im Bürgersaal des Kreishauses an der Flensburger Straße gastiert der in Schleswig aufgewachsene Künstler wiederum in der Konzertreihe "Musik beFlügelt" am Donnerstag, dem 19. September um 19.00 Uhr.

Das Programm des Klavierrecitals eröffnet Gerdes mit "Nuages Gris" von Franz Liszt. Es folgen Claude Debussy "Preludes II", Bela Bartok "Im Freien" und nach der Pause von Johannes Brahms "Intermezzo op. 116,4 E- Dur" sowie die "Klaviersonate Nr.2 fis-moll op.2"

Jan Gerdes beherrscht sowohl das klassisch-romantische als auch das zeitgenössische Repertoire. Er studierte Klavier und Schlagzeug an den Musikhochschulen Hannover und Detmold. Eine internationale Konzerttätigkeit führte den vielfach ausgezeichneten Musiker in viele Länder Europas, nach Südamerika und Fernost.

Er gastierte bei namhaften Festivals wie dem Schleswig-Holstein Musik Festival und trat in zahlreichen großen Konzertsälen auf. 2008 erschien seine Solo-CD `Gelände/Zeichnung` mit aktuellster zeitgenössischer Klaviermusik bei dem Label Zeitklang.

Landrat Dr. Buschmann ist überzeugt: " Ich freue mich sehr, mit Jan Gerdes nun einen renommierten Pianisten für das Konzert gewonnen zu haben, der als Künstler aus der Region und mehrfacher Preisträger bei „Jugend musiziert“ inzwischen auch besondere Preise in Deutschland gewonnen hat und als Solist und Kammermusiker weltweit mit Erfolg auftritt. Wer gute Musik mag, ist jetzt schon eingeladen, sich den 19. September vorzumerken."

Der Eintritt ist frei, eine Spende erwünscht. Kartenreservierung bei freier Platzwahl über die

Kreismusikschule, Tel. 04621-960118.  

KREIS SCHLESWIG-FLENSBURG
Pressestelle
Flensburger Str. 7, 24837 Schleswig
Telefon 04621 / 87-0, Telefax 04621 / 87-636
E-Mail: pressestelle@schleswig-flensburg.de