Hilfsnavigation

 
 
Kreis Schleswig-Flensburg - Immer aktuell informiert

 
12.03.2014

Schulsozialarbeit im Kreis Schleswig-Flensburg

Kreishaus Schleswig-Flensburg

Der Sozialausschuss des Kreises hat in seiner Sitzung am 4. März beschlossen, dass die Schulsozialarbeit im Kreis Schleswig-Flensburg im kommenden Schuljahr 2014/2015 fortgesetzt wird. 

Junge Menschen in ihrer individuellen, sozialen, schulischen und beruflichen Entwicklung zu fördern, ist Ziel der Schulsozialarbeit. Die entsprechende Bundesförderung war auf drei Jahre befristet und endete 2013. 

Das Land Schleswig-Holstein hat nun entschieden, dass die im Jahr 2011 bisher nicht ausgeschöpften Mittel für Bildung und Teilhabe für die Schulsozialarbeit verwendet werden dürfen. Darüber hinaus stehen Restmittel aus dem Budget für die Schulsozialarbeit aus den Jahren 2011 bis 2013 zur Verfügung. Der Kreis Schleswig-Flensburg kann daher aus diesen Geldern die Schulsozialarbeit auch für das Schuljahr 2014/2015 weiterfinanzieren.

Generell können die Schulträger daher davon ausgehen, dass die Mittelzuweisung für das kommende Schuljahr sich in etwa bisher gewährter Höhe bewegen wird. 

„Kinder und Jugendliche nehmen ihre Probleme zunehmend mit in den Unterricht. Die Schulsozialarbeit wird deshalb immer wichtiger. Sie ist auf kommunaler Ebene ein unverzichtbares Element, um Kinder und Jugendliche in den Schulen besser fördern und integrieren zu können. Ich freue mich daher, dass wir die Schulsozialarbeit im Kreisgebiet zumindest für das Schuljahr 2014/2015 sichern können“, betont Landrat Dr. Wolfgang Buschmann.

KREIS SCHLESWIG-FLENSBURG
Pressestelle
Flensburger Str. 7, 24837 Schleswig
Telefon 04621 / 87-0, Telefax 04621 / 87-636
E-Mail: pressestelle@schleswig-flensburg.de