Hilfsnavigation

 
 
Kreis Schleswig-Flensburg - Immer aktuell informiert

Trinkwasserüberwachung

Leistungsbeschreibung

Das Trinkwasser unterliegt von der Gewinnung und ggf. Aufbereitung im Wasserwerk bis zur Bereitstellung am Wasserhahn der Verbraucher der Überwachung durch die für die Trinkwasserüberwachung zuständigen Behörden der Kreise und kreisfreien Städte. Regelmäßige Untersuchungen des Trinkwassers gemäß Trinkwasserverordnung dienen der Sicherstellung einer einwandfreien Qualität des Lebensmittels Nr. 1.
Die Aufgaben der für die Trinkwasserüberwachung zuständigen Behörden beinhalten sowohl die Besichtigung und Überwachung der öffentlichen Wasserversorgungsunternehmen, Hausbrunnen und mobilen Wasserversorgungsanlagen (z. B. Schiffe) als auch die Überwachung von Trinkwasser-Installationen in Gebäuden und Einrichtungen, in denen Trinkwasser im Rahmen einer öffentlichen oder gewerblichen Tätigkeit abgegeben wird
(z. B. Krankenhäuser, Altenheime, Pflegeeinrichtungen, Hotels, Sportanlagen, Mietshäuser). In die Überwachung können auch privat genutzte Gebäude (z. B. bei Verdacht auf vorhandene Bleileitungen) einbezogen werden.
Im Rahmen der Überwachung werden Trinkwasserproben zur Untersuchung entnommen oder Untersuchungen beauftragt. Die für die Trinkwasserüberwachung zuständigen Behörden bewerten die Untersuchungsergebnisse und stehen den Betreiberinnen und Betreibern von Wasserversorgungsanlagen und Verbraucherinnen und Verbrauchern beratend zur Seite.

An wen muss ich mich wenden?

An den Kreis oder die kreisfreie Stadt.

Welche Unterlagen werden benötigt?

Im Falle einer Beratung ggf. technische Unterlagen Ihrer Wasserversorgungsanlage und/oder Ergebnisse von Trinkwasseruntersuchungen.

Welche Gebühren fallen an?

Gebühren werden gemäß der Landesverordnung über Verwaltungsgebühren erhoben.

Rechtsgrundlage
  • Verordnung über die Qualität von Wasser für den menschlichen Gebrauch (Trinkwasserverordnung - TrinkwV 2001),
  • Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (Infektionsschutzgesetz - IfSG)
Anträge / Formulare

Anzeigeformular für Anmeldung von Wasserversorgungsanlagen.

Trinkwasser Kreis Schleswig-Flensburg

Was Sie wissen sollten

Seit dem 1. Januar 2012 gilt eine neue Trinkwasserverordnung. Damit ist die novellierte Trinkwasserrichtlinie der EU in nationales Recht umgesetzt worden. Eine aktuelle Liste der für die Trinkwasseruntersuchung zugelassenen Stellen erhalten Sie beim Fachdienst Gesundheit.
Betreiberinnen und Betreiber von Hausbrunnen oder Kleinwasserversorgungsanlagen, sind verpflichtet, regelmäßig ihr Wasser untersuchen zu lassen. Das erforderliche Formular erhalten Sie hier.

Für Jahrmärkte, Weihnachtsmärkte und ähnliche Veranstaltungen gibt es ein Informationsblatt für mobile Trinkwasserversorgungsanlagen, das finden Sie hier.

Die festgelegten Grenzwerte müssen am Zapfhahn der Endverbraucher/innen eingehalten werden. Damit wird sichergestellt, dass auch die Parameter erfasst werden, die sich in der Hausinstallation nachträglich verändern können (zum Beispiel Blei oder Kupfer). Diese Neuerung verpflichtet den Fachdienst Gesundheit zu einer verstärkten Überwachung von Einrichtungen, in denen Wasser für die Öffentlichkeit bereitgestellt wird, wie zum Beispiel Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser, Behinderteneinrichtungen und Gaststätten.

Zuständig

Bitte wählen Sie Ihren Wohnort aus, damit die für Sie zuständige Behörde angezeigt werden kann:

rss-feeds des kreises schleswig-flensburg