Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreis Schleswig-Flensburg

Datum: 25.02.2021

Informationen zu den Kita- und Schulöffnungen im Kreisgebiet

Im Kreis Schleswig-Flensburg kann der Schulbetrieb der Jahrgangsstufen 1 – 4 ab Montag, dem 1. März, für eine Woche bis einschließlich dem 7. März im Form des Wechselunterrichts wiederaufgenommen werden. Für den Kitabereich gilt dann der eingeschränkte Regelbetrieb bis einschließlich 7. März. Eine Ausnahme bildet die Region um die Stadt Flensburg. Hier kann auch in der nächsten Woche der Unterricht nur als Distanzunterricht stattfinden. Für die Kindertagesstätten bleibt es weiter bei der flexiblen Notbetreuung. Hiervon betroffen sind die Gemeinden Harrislee und Handewitt, die Stadt Glücksburg sowie die Ämter Langballig und Hürup.

Das Ausbruchsgeschehen im Kreis stellt sich weiter als diffus dar. Im Vergleich zum Rest Schleswig-Holsteins ist der Inzidenzwert des Kreises auch weiterhin mit 72,1 als hoch einzustufen. Zudem wurde die Virusmutation B1.1.7 bereits 75-mal im Kreisgebiet nachgewiesen. Eine Verbesserung der Lage ist aktuell nicht absehbar.

„Unsere Corona-Situation ist immer noch als kritisch anzusehen. Wie abgesprochen hat es daher heute ein erneutes Abstimmungsgespräch zwischen dem Ministerpräsidenten, dem Gesundheitsminister, Flensburgs Oberbürgermeisterin Simone Lange und mir gegeben, in dem wir die Entwicklung und die Lage im Kreis Schleswig-Flensburg und in der Stadt Flensburg intensiv erörtert und bewertet haben. Klar ist jetzt: Wir müssen weiter auf Sicht fahren, das heißt, wir werden wöchentlich über mögliche Lockerungen oder Einschränkungen sprechen und diese gemeinsam bewerten. Das heutige Abstimmungsgespräch machte deutlich, dass es für alle Beteiligten sicherer ist, in Schulen und Kitas der Region um Flensburg wie in der Stadt selbst die Lockerungen noch um weitere 7 Tage auszusetzen. Für die Schulen in dieser Region bedeutet das: Eine weitere Wochen Distanzunterricht und kein Übergang in den Wechselunterricht. Kitas bleiben, mit Ausnahme der Notbetreuungsmöglichkeiten, eine weitere Woche geschlossen“, erläutert Landrat Dr. Buschmann.

Eine entsprechende Allgemeinverfügung befindet sich in Vorbereitung und steht zeitnah auf der Homepage des Kreises unter www.schleswig-flensburg.de/Coronavirus zur Verfügung.


KREIS SCHLESWIG-FLENSBURG
Pressestelle
Flensburger Str. 7, 24837 Schleswig
Telefon 04621 / 87-0, Telefax 04621 / 87-636
E-Mail: pressestelle@schleswig-flensburg.de

Logo Kreis SL-FL

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR CORONA-PANDEMIE

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

Das Gesundheitsamt und die Kreisverwaltung arbeiten unter Hochdruck daran, Ihre Anliegen zu bearbeiten und Ihre Fragen zu beantworten. Wir bitten in dieser Phase der Pandemie um Ihr Verständnis, wenn Telefonleitungen ausgelastet sind oder es bei der Beantwortung Ihrer Fragen per E-Mail zu Verzögerungen kommt. Nutzen Sie bitte auch das Informationsangebot und die Online-Formulare auf unserer Homepage.

Wer positiv auf das Coronavirus getestet wurde oder engen Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatte, muss sich auch ohne eine Anordnung des Gesundheitsamtes selbständig in Quarantäne begeben.

Rechtliche Grundlage sind ein Erlass des Landes Schleswig Holstein und eine Allgemeinverfügung des Kreises Schleswig-Flensburg.


Weitere Informationen

Kontakt

  1. Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit
  2. Bürgertelefon des Landes Schleswig-Holstein
  3. Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

    Flensburger Straße 7
    24837 Schleswig

  4. Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte
  5. Gebärdentelefon (Videotelefonie)
Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

Keine rechtsverbindlichen Auskünfte!

Flensburger Straße 7
24837 Schleswig