Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreis Schleswig-Flensburg

Datum: 16.02.2021

Kita- und Schulöffnungen: Appell an das Land

Schleswig (Dienstag, 16.02.2021) –Gestern haben Gesundheitsminister Dr. Heiner Garg und Bildungsministerin Karin Prien in Kiel Details zur weiteren Öffnung der Kitas und der Schulen ab dem 22. Februar bekanntgegeben. Grundlage für die Entscheidung ist der Zeitpunkt der letzten Überschreitung der 100er-Inzidenz verbunden mit einer aktuellen Lageentwicklung sowie die Eingrenzbarkeit des Infektionsgeschehens.

Für einige Kreise und kreisfreie Städte, wie die Stadt Flensburg, gibt es noch Ausnahmen, da das Infektionsgeschehen dort noch keine vollständige Öffnung von Kitas und Schulen erlaubt.

Im Kreis Schleswig-Flensburg steigen aktuell die Infektionszahlen. Auch ist das Ausbruchsgeschehen als diffus zu bezeichnen. Zudem grenzt der Kreis direkt an die Stadt Flensburg. Deshalb hat Landrat Dr. Wolfgang Buschmann heute an das Land appelliert, die Kita- und Schulschließungen auch im Kreis Schleswig-Flensburg bis zum 1. März zu verlängern.

„Eine Öffnung der Kitas und Schulen zum jetzigen Zeitpunkt kann ich nicht befürworten. Viele Flensburger*innen besuchen im Kreisgebiet Schulen und Kindergärten. Epidemiologisch spielen die Kreis- und Stadtgrenzen keine Rolle. Wir als Kreis müssen und wollen daher gleiche Regelungen wie in Flensburg schaffen. Zudem steigen auch im Kreisgebiet die Erkrankungen an der Virus-Variante B1.1.1.7, so dass ich auch im gesamten Kreisgebiet Öffnungen von Kitas und Schulen zum 22. Februar für überdenkenswert halte. Ich hoffe auf eine schnelle und abgewogene Lösung durch das Land“, betont Dr. Wolfgang Buschmann.


KREIS SCHLESWIG-FLENSBURG
Pressestelle
Flensburger Str. 7, 24837 Schleswig
Telefon 04621 / 87-0, Telefax 04621 / 87-636
E-Mail: pressestelle@schleswig-flensburg.de

Logo Kreis SL-FL

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR CORONA-PANDEMIE

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

Das Gesundheitsamt und die Kreisverwaltung arbeiten unter Hochdruck daran, Ihre Anliegen zu bearbeiten und Ihre Fragen zu beantworten. Wir bitten in dieser Phase der Pandemie um Ihr Verständnis, wenn Telefonleitungen ausgelastet sind oder es bei der Beantwortung Ihrer Fragen per E-Mail zu Verzögerungen kommt. Nutzen Sie bitte auch das Informationsangebot und die Online-Formulare auf unserer Homepage.

Wer positiv auf das Coronavirus getestet wurde oder engen Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatte, muss sich auch ohne eine Anordnung des Gesundheitsamtes selbständig in Quarantäne begeben.

Rechtliche Grundlage sind ein Erlass des Landes Schleswig Holstein und eine Allgemeinverfügung des Kreises Schleswig-Flensburg.


Weitere Informationen

Kontakt

  1. Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit
  2. Bürgertelefon des Landes Schleswig-Holstein
  3. Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

    Flensburger Straße 7
    24837 Schleswig

  4. Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte
  5. Gebärdentelefon (Videotelefonie)
Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

Keine rechtsverbindlichen Auskünfte!

Flensburger Straße 7
24837 Schleswig