Hilfsnavigation

 
 
Kreis Schleswig-Flensburg - Immer aktuell informiert

 
01.04.2021

Digitale Strategie des Kreises: Beteiligungsplattform jetzt online

Aktuell fließen überall Fördermittel zum Thema „Digitalisierung“ – in Bund wie Land. Der Kreis Schleswig-Flensburg hat erfolgreich Landesfördermittel für die Erstellung einer kreisweiten „Digitalstrategie“ unter breiter Bürgerbeteiligung eingeworben.

Auch im Kreis gibt es Bedarfe, die regional gelöst sein wollen. Jede*r der Ideen hat, welche Aufgabe auf einem digitalen Gerät umgesetzt werden könnte, ist ab dem 1. April aufgerufen, sich über eine neue Beteiligungsplattform einzubringen. Die Website www.alles-plietsch-vernetzt.de des Kreises Schleswig-Flensburg bietet jedem die Möglichkeit, die eigenen digitalen Ideen in den Strategieprozess des Kreises einzubringen. Der Kreis sammelt auf dieser Seite alle Projektvorschläge, Wünsche und Anregungen zur Digitalisierung und stellt laufend bestehende und sich entwickelnde Projekte vor. Außerdem können auf der neuen Plattform generelle Informationen zum Thema Digitalisierung nachgelesen und an regelmäßigen Umfragen und kurze Abfragen zu Mobilität, Gesundheit, Nahversorgung, Bildung teilgenommen werden.

„Wir inspirieren uns hier gegenseitig mit unseren Ideen und holen Wissen von außen dazu. Neben der Vielzahl der schon existierenden Beispiele gibt es Unmengen an denkbaren digitalen Diensten mit regionaler Bedeutung. Sie schlummern vielfach in den Köpfen unserer Nachbarinnen und Freunde, der Friseurin von nebenan, beim Handwerker um die Ecke, der Unternehmerin im Büro oder dem Sportler auf dem Waldweg. Lassen Sie uns teilhaben an Ihren naheliegenden oder ausgefallensten Ideen. Die „Digitale Region Schleswig-Flensburg“ ist im Werden – mit Ihrer Hilfe und nach Ihrem Bedarf! Seien Sie dabei, machen Sie mit!“, appelliert Mathias Jahnke, Leiter der Regionalentwicklung des Kreises Schleswig-Flensburg.

Zum Hintergrund: Mittlerweile ist viel Glasfaser im Kreisgebiet verlegt. 5G wird als neuer Standard für mobile Übertragungstechnologien etabliert. Der Begriff „smart“ hält also auch im ländlichen Raum Einzug. „Smart“ übersetzt zu „plietsch“ heißt für den Kreis: vernetzter, effizienter, nutzerfreundlicher und am tatsächlichen Bedarf vor Ort ausgerichtet. Auch ohne Corona ist die Gesellschaft momentan an der Schwelle zur Nutzung vieler neuartiger Technologien – während diese in Skandinavien und dem Baltikum schon seit vielen Jahren den Alltag prägen.

Für Rückfragen steht das Projektteam im Sachgebiet Regionalentwicklung des Kreises per E-Mail unter digitalstrategie@schleswig-flensburg.de zur Verfügung. Alle Informationen können auf der Website www.alles-plietsch-vernetzt.de nachgelesen werden.


KREIS SCHLESWIG-FLENSBURG
Pressestelle
Flensburger Str. 7, 24837 Schleswig
Telefon 04621 / 87-0, Telefax 04621 / 87-636
E-Mail: pressestelle@schleswig-flensburg.de