Hilfsnavigation

 
 
Kreis Schleswig-Flensburg - der familienfreundliche Kreis

 
02.07.2019

Schleswig-Flensburg wird CoWorkLand - Einladung zur Auftaktveranstaltung am 5. Juli in Erfde

CoWorkLand1

In diesem Sommer ist es auch im Kreis Schleswig-Flensburg möglich, die Büroroutine oder das Homeoffice gegen einen Arbeitsplatz an der Eider, in der Dorfmitte oder mit Blick auf die Ostsee einzutauschen – der Kreis Schleswig-Flensburg wird CoWorkLand! Die CoWorkLand-Sommertour im Kreis Schleswig-Flensburg  startet vom 3. bis zum 23. Juli in Erfde, Ortsteil Bargen, an der Eider-Fähre.

Arbeiten soll auch (wieder) dort möglich sein, wo gelebt wird. Das für viele Arbeitnehmer, Freiberufler und Selbständige bereits alltägliche mobile Arbeiten macht es möglich, Pendelwege zu minimieren und eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu erreichen. Allein ein geeigneter Ort abseits der eigenen vier Wände fehlt meistens. Dies zumindest zeitweise zu ändern und dabei die Perspektive für Coworking im ländlichen Raum aufzuzeigen sowie in der Praxis zu erproben, ist Ziel des Projektes CoWorkLand. Die Heinrich-Böll-Stiftung erstellte hierzu das Konzept, das bereits im vergangenen Jahr an zahlreichen Orten in Norddeutschland erfolgreich getestet wurde.

In den Monaten Juli bis September wird ein umgebautes Container-Modul, das sechs Arbeitsplätze (bzw. bis zu 15 bei Sonnenschein), WLAN und guten Kaffee bietet, auf die Reise durch das Kreisgebiet gehen, um jeweils für drei bis vier Wochen vor Ort Lust auf mehr zu machen. Nicht nur die Idylle der Umgebung, sondern auch die Gemeinschaft mit anderen mobil Arbeitenden kann in dem Coworking-Space vor Ort an vier Stationen im Kreis (neben Erfde in Sörup, Glücksburg und Schuby) erprobt werden. An jedem der vier Standorte wird es zudem freien Zugang zu Toiletten geben.

Der CoWorkLand-Container steht vom 3. bis zum 23. Juli in Erfde. Weitere Stationen im Kreis Schleswig-Flensburg sind: Sörup (25. Juli bis 13. August), Glücksburg (15. August bis 10. September) und Schuby (12. bis 30. September).

Die CoWorkLand-Sommertour ist von der Regionalentwicklung des Kreises Schleswig-Flensburg initiiert und von der WiREG sowie den beiden AktivRegionen Mitte des Nordens und Eider-Treene-Sorge gefördert. Dadurch ist das Angebot für die Nutzerinnen und Nutzer im Projektzeitraum kostenlos.

Mehr Informationen zum Projekt unter: www.coworkland.de. Über die Seite ist auch die Buchung einer der kostenfreien Arbeitsplätze im CoWorkLand möglich.

Anmeldung zur Auftaktveranstaltung:

Alle, die im Sommer ihren Arbeitsplatz vom Büro oder Home-Office an die Eider verlegen möchten, sind herzlich eingeladen, sich bei der offiziellen Eröffnung schon einmal umzuschauen. Sie findet am 5. Juli ab 10:00 Uhr in Erfde, OT Bargen, an der Eider-Fähre statt.

Nach Grußworten des Landrats des Kreises Schleswig-Flensburg, Dr. Wolfgang Buschmann und Thomas Klömmer (Bürgermeister der Gemeinde Erfde) wird Ulrich Bähr von der Heinrich-Böll-Stiftung in einem Vortrag alle Fragen rund um das Projekt und um das Thema Coworking (auf dem Land) allgemein beantworten. Der offizielle Teil endet gegen 11.30 Uhr mit der Gelegenheit zum Austauschen und Netzwerken. Und natürlich zum probeweisen Arbeiten im CoWorkLand.  

Die Einladung zur Eröffnung gibt es hier zum Download. Anmeldungen für die Eröffnung in Erfde bitte bis zum 3. Juli per E-Mail (torsten.duewel@schleswig-flensburg.de). Alle Interessierten sind aber auch ohne Voranmeldung herzlich eingeladen, sich vor Ort von der Idee des Coworkings inspirieren zu lassen und mit den Experten und anderen Nutzern ins Gespräch zu kommen. Über Veranstaltungen im Rahmen der CoWorkLand-Sommertour können Sie sich unter: www.schleswig-flensburg.de informieren.

Weitere Informationen: