Hilfsnavigation

 
 
Kreis Schleswig-Flensburg - der familienfreundliche Kreis

 
11.09.2019

Grenzüberschreitendes Kooperationsabkommen geschlossen

Unterschrift alle

Täglich berichten die Nachrichten über neue Unglücksfälle und Katastrophen. Glücklicherweise ist der Kreis Schleswig-Flensburg bisher von solch einschneidenden Ereignissen verschont geblieben.

Um im Falle eines Unglücks ausreichend – auch grenzüberschreitend - gerüstet zu sein, haben der Kreis Schleswig-Flensburg, die Stadt Flensburg, die Region Süddänemark und der Kreis Nordfriesland eine Kooperation vereinbart. Sie regelt, dass die Einsatzkräfte der Partnerregionen bei größeren Schadenslagen, wie zum Beispiel einem Bahnunglück, sich zukünftig schnell unterstützen können.

Grundlage für die Vereinbarung ist das Interreg-Projekt „Gefahrenabwehr ohne Grenzen 2.0“. Das Interreg-Projekt wird durch EU-Mittel für regionale Entwicklung gefördert.

Unterschrift Walter Behrens

Für den Kreis Schleswig-Flensburg unterschrieb der erste Kreisrat Walter Behrens die Kooperationsvereinbarung.

Ansprechpartner:

KREIS SCHLESWIG-FLENSBURG
Pressestelle
Flensburger Str. 7, 24837 Schleswig
Telefon 04621 / 87-0, Telefax 04621 / 87-636
E-Mail: pressestelle@schleswig-flensburg.de