Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreis Schleswig-Flensburg

Das Gesundheitsministerium zur Impfkampagne: BioNTech-Sonderlieferung eingetroffen/ bereits 317.000 Impftermine in den Impfstellen gebucht

Ministerium für Soziales, Gesundheit,

Jugend, Familie und Senioren

des Landes Schleswig-Holstein

Medien-Information

13.12.2021

Das Gesundheitsministerium zur Impfkampagne: BioNTech-Sonderlieferung eingetroffen/ bereits 317.000 Impftermine in den Impfstellen gebucht

KIEL. Schleswig-Holstein hat vom Bund ein Sonderkontingent von 100.000 Dosen des BioNTech-Impfstoffs erhalten. In den Impfstellen können alle Interessierten daher gemäß den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission geimpft werden.

Grundsätzlich gilt weiterhin, dass hauptsächlich der Impfstoff der Firma Moderna angeboten und verimpft wird. Die STIKO empfiehlt dessen Verwendung ab 30 Jahren, zugelassen ist dieser ab 12 Jahren. Personen unter 30, Schwangere und Stillende können nun in den Impfstellen wieder mit dem Impfstoff von BioNTech geimpft werden. Aufgrund der eingeschränkten Verfügbarkeit können aber nicht alle mit BioNTech-Impfstoff geimpft werden. Es besteht weiter keine Wahlfreiheit beim Impfstoff.

„Ich freue mich sehr, dass die Anstrengungen erfolgreich waren und wir damit ein gezieltes Impfangebot auch an die unter 30-Jährigen in den Impfstellen des Landes machen können“, betont Gesundheitsminister Dr. Heiner Garg.

Seit dem 25.11. sind in den 26 Impfstellen des Landes rund 317.000 Impftermine gebucht worden. Es gibt in den Impfstellen weiterhin buchbare Termine, teilweise auch sehr kurzfristig für die kommenden Tage. Die Auslastung ist nicht in allen Impfzentren gleich hoch. Es lohnt sich daher zu prüfen, ob in anderen Impfzentren in der Nähe noch Termine buchbar sind.

Wie bereits angekündigt, werden Termine für die Impfung von Kindern im Alter von 5-11 Jahren ab dem 16.12.2021 in allen Impfstellen über www.impfen-sh.de buchbar sein. Ab Dienstag, den 14.12. können zudem an jeweils zwei Standorten pro Tag in offenen Impfaktionen auch Kinder dieser Altersgruppe ihre Impfung erhalten. Die Termine finden Sie unter den offenen Impfangeboten auf www.impfen-sh.de. Termine, bei denen auch Kinder geimpft werden können, sind gesondert gekennzeichnet.

Schleswig-Holstein steht bei den Impfquoten auf Spitzenplätzen im bundesdeutschen Vergleich. Auch die Auffrischimpfungen schreiten zügig voran. Rechnerisch haben aktuell bereits 55% aller vor 5 Monaten vollständig Geimpften eine Auffrischungsimpfung bekommen. Von den vor 6 Monaten vollständig Geimpften haben 93 % eine Drittimpfung erhalten.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Marius Livschütz | Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren des Landes Schleswig-Holstein | Adolf-Westphal-Straße 4, 24143 Kiel | Telefon 0431  988-5317 | E-Mail: pressestelle@sozmi.landsh.de | Medien-Informationen der Landesregierung finden Sie aktuell und archiviert im Internet unter www.schleswig-holstein.de | Das Ministerium finden Sie im Internet unter www.schleswig-holstein.de/sozialministerium; www.facebook.com/Sozialministerium.SH oder www.twitter.com/sozmiSH

Allgemeine Datenschutzinformation:

Der telefonische, schriftliche oder elektronische Kontakt mit dem Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren ist mit der Speicherung und Verarbeitung der von Ihnen ggf. mitgeteilten persönlichen Daten verbunden. Rechtsgrundlage hierfür ist Art. 6 Absatz 1 Buchstabe e der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) der Europäischen Union. Weitere Informationen erhalten Sie hier:

https://www.schleswig-holstein.de/DE/Serviceseiten/Datenschutzerklaerung/datenschutzerklaerung.html

Logo Kreis SL-FL

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR CORONA-PANDEMIE

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

Das Gesundheitsamt und die Kreisverwaltung arbeiten unter Hochdruck daran, Ihre Anliegen zu bearbeiten und Ihre Fragen zu beantworten. Wir bitten in dieser Phase der Pandemie um Ihr Verständnis, wenn Telefonleitungen ausgelastet sind oder es bei der Beantwortung Ihrer Fragen per E-Mail zu Verzögerungen kommt. Nutzen Sie bitte auch das Informationsangebot und die Online-Formulare auf unserer Homepage.

Wer positiv auf das Coronavirus getestet wurde oder engen Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatte, muss sich auch ohne eine Anordnung des Gesundheitsamtes selbständig in Quarantäne zu begeben.

Rechtliche Grundlage sind ein Erlass des Landes Schleswig Holstein und eine Allgemeinverfügung des Kreises Schleswig-Flensburg.


Weitere Informationen

Kontakt

  1. Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit
  2. Bürgertelefon des Landes Schleswig-Holstein
  3. Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

    Flensburger Straße 7
    24837 Schleswig

  4. Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte
  5. Gebärdentelefon (Videotelefonie)
Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

Keine rechtsverbindlichen Auskünfte!

Flensburger Straße 7
24837 Schleswig