Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreis Schleswig-Flensburg

Quarantäneanordnung für zwei Klassen der Zentralschule Harrislee

In zwei Klassen der Zentralschule wurden am 13. Dezember 2021 mehrere Kinder mit einem Schnelltest positiv auf das „Coronavirus“ getestet. Die Ergebnisse der Testung haben sich fast vollständig bestätigt. Drei Ergebnisse stehen aktuell noch aus. Für alle Schülerinnen und Schüler war zusätzlich zu den Quarantäneanordnungen der positiv getesteten Kinder bereits am 13.12.21 ein Betretungsverbot für die Schule ausgesprochen worden. Das Gesundheitsamt ordnet jetzt nach der Bestätigung der PCR-Testungen aufgrund der Kontaktsituation in der Schule für alle Schülerinnen und Schülern der Klassen 4c und 5c eine Quarantäne an. Andere Klassen und Lehrkräfte sind nicht von der Quarantäneanordnung betroffen.

„Die Familienmitglieder der Kinder sind während der Quarantänezeit der Kinder gehalten, Kontakte außerhalb des eigene Haushalts möglichst zu vermeiden und auf Symptome bei sich und ihren Kindern, wie zum Beispiel Erkältungszeichen, Husten, Fieber oder Verlust des Geschmackssinns, zu achten. Bei Symptomen – die um diese Jahreszeit nicht nur von einer Corona-Infektion hervorgerufen werden könnten -  sollte Kontakt mit dem Haus- oder Kinderarzt aufgenommen werden, aber bitte telefonisch, niemand sollte ohne Voranmeldung in die Praxis kommen. Es besteht ein Anspruch auf Entschädigung bzw. Lohnersatz, wenn aufgrund der Quarantäne eine Betreuung der Kinder zu Hause notwendig ist. Die Quarantäne gilt bis zum 23. Dezember“, erläutert Stabstellen-Leiter Ebeling das Vorgehen des Kreises.

Weitere Informationen zu Entschädigung bzw. Lohnersatz und die entsprechenden Anträge stehen unter www.ifsg-online.de und www.bmfsfj.de zur Verfügung. Die Anträge können erst im  Anschluss an die Quarantäne gestellt werden.


Kreis Schleswig-Flensburg
Pressestelle
Flensburger Str. 7
24837 Schleswig
Telefon: 04621/87-0
E-Mail: pressestelle@schleswig-flensburg.de

Logo Kreis SL-FL

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR CORONA-PANDEMIE

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

Das Gesundheitsamt und die Kreisverwaltung arbeiten unter Hochdruck daran, Ihre Anliegen zu bearbeiten und Ihre Fragen zu beantworten. Wir bitten in dieser Phase der Pandemie um Ihr Verständnis, wenn Telefonleitungen ausgelastet sind oder es bei der Beantwortung Ihrer Fragen per E-Mail zu Verzögerungen kommt. Nutzen Sie bitte auch das Informationsangebot und die Online-Formulare auf unserer Homepage.

Wer positiv auf das Coronavirus getestet wurde oder engen Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatte, muss sich auch ohne eine Anordnung des Gesundheitsamtes selbständig in Quarantäne zu begeben.

Rechtliche Grundlage sind ein Erlass des Landes Schleswig Holstein und eine Allgemeinverfügung des Kreises Schleswig-Flensburg.


Weitere Informationen

Kontakt

  1. Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit
  2. Bürgertelefon des Landes Schleswig-Holstein
  3. Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

    Flensburger Straße 7
    24837 Schleswig

  4. Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte
  5. Gebärdentelefon (Videotelefonie)
Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

Keine rechtsverbindlichen Auskünfte!

Flensburger Straße 7
24837 Schleswig