Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreis Schleswig-Flensburg

Erfolgreiche Ausbildung in der Kreisverwaltung 

Die Nachwuchskräfte der Kreisverwaltung schlossen erfolgreich ihre Abschlussprüfungen ab. Die Ausbildung der Absolventen dauerte je nach Ausbildungsart zwei oder drei Jahre.

Ausbildungsleiterin Britta Peters beglückwünschte die jungen Verwaltungskräfte und unterstrich ihre guten Leistungen. „Die Ausbildung beim Kreis hat einen sehr hohen Stellenwert. Sie bildet ein gutes Fundament für die weitere berufliche Zukunft unserer Auszubildenden“, hebt Britta Peters hervor.

Die Absolventin Lia Borrmann versieht nach dreijährigem Vorbereitungsdienst und erfolgreich abgelegter Prüfung als Bachelor of Arts "Allgemeine Verwaltung/ Public Administration" nun ihren Dienst im Fachdienst Bußgeldstelle. Annkatrin Dahl ist im Fachdienst Zentrale Dienste - Personal - tätig und Nele Tönjes verstärkt das Sachgebiet Eingliederungshilfe.

Dem ehemaligen Kreissekretäranwärter Lukas Wiemann konnte nach zweijährigem Vorbereitungsdienst eine Tätigkeit im Sachgebiet Hilfe zur Pflege, Kriegsoperfürsorge, BAföG angeboten werden.

Als Verwaltungsfachangestellte verstärken Sarah Homeister und Irina Nissen den Fachdienst Straßenverkehrsbehörde beziehungsweise das Sachgebiet Hilfe zur Pflege, Kriegsopferfürsorge und BAföG.

Auch die Vorbereitungen für das kommende Ausbildungsjahr ab 1. August 2014 haben bereits begonnen. Für den Einstellungszeitpunkt August 2014 werden in den Berufsbildern Verwaltungsfachangestellte/-r, Verwaltungswirt/-in sowie für den Bachelorstudiengang "Allgemeine Verwaltung/ Public Administration" ab Ende August Bewerbungen entgegengenommen. Die aktuellen Stellenangebote sind auf der Homepage unter www.schleswig-flensburg.de/ Beruf & Karriere zu finden.

Personen auf dem Foto von links nach rechts: Lukas Wiemann, Sarah Homeister, Annkatrin Dahl, Nele Tönjes und Irina Nissen. Es fehlt Lia Borrmann.