Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreis Schleswig-Flensburg

Integrationskurse (BAMF-Kurse)

Der Integrationskurs ist ein staatliches Grundangebot der sprachlichen und politischen Bildung für Zugewanderte und steht am Beginn des gesamten Integrationsprozesses. Er dient dazu, die Zugewanderten dazu zu befähigen, ohne die Hilfe oder Vermittlung Dritter in allen Angelegenheiten des täglichen Lebens selbstständig zu handeln.

Übersicht der angebotenen Integrationskurse im Kreis Schleswig-Flensburg und in der Stadt Flensburg

Allgemeiner Integrationskurs:

600 + 100 Stunden (Orientierungskurs) insgesamt 700 Stunden

Kurse für spezielle Zielgruppen: Jugend-, Frauen-, Eltern-, Alphabetisierungs-, Zweitschriftlerner*innen- und Förderkurse:

900 + 100 Stunden (Orientierungskurs) insgesamt 1000 Stunden

Weitere Kursangebote, die bisher in der Region nicht angeboten wurden:

Intensivkurs: 400 + 30 Stunden (Orientierungskurs) insgesamt 430 Stunden

Ziel des Kurses: Integration und gesellschaftliche Teilhabe von Zuwander*innen sowie das Erwerben vom B1 Niveau

Integrationskurse sind an folgende Zielgruppen gerichtet:

  • Zugewanderte und Spätaussiedler*innen
  • Asylbewerber*innen mit einer guten Bleibeperspektive
  • Geduldete gem. § 60 a Abs. 2 S. 3 AufenthG
  • Menschen mit einer Aufenthaltserlaubnis gemäß § 25 Abs. 5 AufenthG
  • EU-Bürger*innen
  • integrationsbedürftige Deutsche

Zugewanderte, die nicht durch Ausländerbehörde, Jobcenter oder Sozialbehörde zur Teilnahme verpflichtet sind, können freiwillig an einem Kurs teilnehmen.

Vor Beginn des Kurses wird ein Einstufungstest durchgeführt. Der Kurs endet mit einem „Zertifikat Integrationskurs“, bestehend aus zwei Teilen:

Deutsch –Test für Zuwanderer“ (DTZ) und Orientierungskurs „Leben in Deutschland“ (LiD). Das Sprachniveau wird bis B1 unterrichtet.

Wenn man die Abschlussprüfungen nicht beim ersten Versuch besteht, kann ein Wiederholungsantrag auf weitere Teilnahme am Sprachkurs gestellt werden. 300 UE können zusätzlich gefördert und die Abschlussprüfung kann erneut kostenlos absolviert werden.

Was kostet ein Integrationskurs?

Eine Unterrichtsstunde kostet 2,20 Euro (Kostenbeitrag). Ein allgemeiner Integrationskurs mit 700 Unterrichtsstunden kostet daher beispielsweise 1.540 Euro.

Spätaussiedler*innen dürfen einmal kostenlos am Integrationskurs teilnehmen.

Asylbewerber*innen mit guter Bleibeperspektive, Geduldete gem. § 60a Abs. 2 S. 3 AufenthG, Personen mit einer Aufenthaltserlaubnis sowie arbeitsmarktnahe Asylbewerber*innen sind vom Kostenbeitrag befreit.

Empfänger*innen von Arbeitslosengeld II werden automatisch vom Kostenbeitrag befreit. Befreit werden können auch Teilnehmende, denen es besonders schwerfällt, den Kostenbeitrag zu zahlen (zum Beispiel Empfänger*innen von Sozialhilfe). In diesen Fällen ist eine Einkommensprüfung erforderlich.

Wichtig ist, den Antrag auf Kostenbefreiung rechtzeitig vor Kursbeginn zu stellen. Eine Kostenbefreiung kommt nämlich nicht rückwirkend in Betracht, sondern nur ab dem auf den Zeitpunkt der Antragstellung folgenden Kursabschnitt.

Wenn Sie innerhalb von zwei Jahren ab Ausstellung Ihrer Teilnahmeberechtigung den Abschlusstest des Integrationskurses erfolgreich bestanden haben (Niveau B1 GER), können Sie auf Antrag die Hälfte des von Ihnen gezahlten Kostenbeitrages zurückerhalten.

Fahrtkosten können ebenfalls auf Antrag erstattet werden. Der*die Teilnehmer*in hat freie Wahl des*der Kursträger*in und kann über den*die Träger*in einen Antrag auf Zulassung stellen.

Weitere detalliertere Informationen zu den Kursen finden Sie auf der Seite des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge

Wichtige Anträge und Formulare für alle Zielgruppen finden Sie hier.

Merkblätter in diversen Sprachen finden Sie hier.

Einen passenden Integrationskurs in Ihrer Nähe suchen Sie bitte im WebGIS.

Hier finden Sie Kontakdaten zu den Bildungsträger*innen, die Integrationskurse im Kreisgebiet und in der Stadt Flensburg anbieten:

  1. VHS Schleswig

    Frau Esther Widdel

    Koordination Deutschkurse

    Bellmannstraße 28
    24837 Schleswig

  2. Wirtschaftszentrum Handwerk Plus WHP

    Sprachkoordinierung

    Frau Klara und Herr Andrej Warkentin

    Holmer Noorweg 9 4
    24837 Schleswig

  3. Berlitz Sprachschule

    Herr Heiko Golde

    Holm 66
    24937 Flensburg

  4. DAA -Deutsche Angestellten Akademie GmbH

    Frau Silke Kossel

    970 Service-Betrieb

    Lilienthalstraße 45
    24941 Flensburg

  5. VHS Flensburg

    Frau Astrid Löwensen / Frau Marianne Pletzing

    Koordination Integrationskurse

    Süderhofenden 40–42
    24937 Flensburg

  6. WAK-Wirtschaftsakademie Schleswig-Holstein GmbH

    Standort Flensburg

    Frau Klara Gehrke

    Heinrichstraße 16
    24937 Flensburg