Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreis Schleswig-Flensburg

Corona-Erkrankung in der Schleswiger Wohnassistenz

Im Zusammenhang mit der erneut stärkeren Ausbreitung des Corona-Virus hat der Kreis Schleswig-Flensburg einen weiteren Todesfall zu bedauern. Insgesamt steigt die Zahl der Verstorbenen im Kreis Schleswig-Flensburg seit Ausbruch der Corona-Pandemie damit auf fünf an.

Bei dem Verstorbenen, der unter schweren Vorerkrankungen litt, handelt es sich um einen Bewohner einer Wohnstätte der Schleswiger Wohnassistenz. Nach einer kurzen Erkrankungsdauer verstarb dieser dann in der Nacht von Montag auf Dienstag in der Wohnstätte. Ein am Montag durch den Hausarzt durchgeführter Test fiel positiv auf das Corona-Virus aus.

Aufgrund des positiven Covid-19-Befundes hat das Gesundheitsamt des Kreises ein Betretungsverbot für die Wohnanlage Klinkerhof mit den derzeit 29 Bewohner*innen angeordnet. Bei allen Bewohner*innen und dem Personal der Anlage wird ein Corona-Test durchgeführt. Unabhängig von den Testungen des Gesundheitsamtes wurde eine Mitarbeiterin der Wohnanlage Klinkerhof, die sich privat untersuchen ließ, ebenfalls positiv auf das Corona-Virus getestet.

Alle Bewohner*innen bleiben bis zum Abschluss der Ermittlungen in der Wohnanlage.

Mögliche Kontaktpersonen zum Verstorbenen und zur Mitarbeiterin werden derzeit ermittelt. Weitere Quarantänemaßnahmen werden erfolgen. Die Zusammenarbeit mit den Schleswiger Werkstätten und der Wohnassistenz lief und läuft dabei sehr gut. Die Beprobungen werden einige Tage in Anspruch nehmen, das Ergebnis bleibt abzuwarten.

Aktuelle Zahlen (Stand 15.10.2020, 10:00 Uhr):

Die Gesamtzahl aller bisher nachgewiesenen Infizierten im Kreis beläuft sich nun auf 217. Wieder genesen sind davon 199 Personen. Die Gesamtzahl der Verstorbenen beträgt fünf. Somit sind 13 Personen aktuell mit Corona infiziert. In Quarantäne befinden sich derzeit 414 Personen. Die sogenannte „7-Tage-Inzidenz“ (Neuinfektionen der letzten 7 Tage pro 100.000 Einwohner) liegt bei 3,5.

Weitere Informationen und Hinweise zum Corona-Virus sind auf der Internetseite des Kreises Schleswig-Flensburg (www.schleswig-flensburg.de/Coronavirus) hinterlegt.


KREIS SCHLESWIG-FLENSBURG

Pressestelle
Flensburger Str. 7, 24837 Schleswig
Telefon 04621 / 87-0, Telefax 04621 / 87-636
E-Mail: pressestelle@schleswig-flensburg.de

Logo Kreis SL-FL

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR CORONA-PANDEMIE

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

Das Gesundheitsamt und die Kreisverwaltung arbeiten unter Hochdruck daran, Ihre Anliegen zu bearbeiten und Ihre Fragen zu beantworten. Wir bitten in dieser Phase der Pandemie um Ihr Verständnis, wenn Telefonleitungen ausgelastet sind oder es bei der Beantwortung Ihrer Fragen per E-Mail zu Verzögerungen kommt. Nutzen Sie bitte auch das Informationsangebot und die Online-Formulare auf unserer Homepage.

Wer positiv auf das Coronavirus getestet wurde oder engen Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatte, muss sich auch ohne eine Anordnung des Gesundheitsamtes selbständig in Quarantäne zu begeben.

Rechtliche Grundlage sind ein Erlass des Landes Schleswig Holstein und eine Allgemeinverfügung des Kreises Schleswig-Flensburg.


Weitere Informationen

Kontakt

  1. Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit
  2. Bürgertelefon des Landes Schleswig-Holstein
  3. Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

    Flensburger Straße 7
    24837 Schleswig

  4. Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte
  5. Gebärdentelefon (Videotelefonie)
Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

Keine rechtsverbindlichen Auskünfte!

Flensburger Straße 7
24837 Schleswig