Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Suche
Datum: 14.06.2024

L 39: Verzögerung der Fertigstellung in Dörpstedt

Der Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein (LBV.SH) teilt mit, dass sich die Fertigstellung der beschädigten Fahrbahn der Landesstraße 39 in Dörpstedt bis zum 21. Juni verzögert. Ursprünglich war hierfür der 7. Juni vorgesehen. Hintergrund für die Verlängerung sind unvorhergesehene notwendige Arbeiten an Entwässerungseinrichtungen sowie ungeplante, zusätzliche Arbeiten für die Gemeinde Dörpstedt wie eine aufwendige Angleichung von Gemeindewegen und Nebenflächen sowie die Sanierung von Straßenabläufen.

Aus Gründen der Verkehrssicherheit, des Arbeitsschutzes und der Bauqualität können die Arbeiten nur unter Vollsperrung stattfinden. Anliegerinnen und Anlieger erreichen fußläufig ihre Grundstücke. Polizei und Rettungsdienste im Einsatz können den Baubereich passieren. Die Arbeiten sind wetterabhängig; terminliche Verschiebungen sind daher möglich.

Hintergrund
Seit Mai 2024 erneuert der LBV.SH die beschädigte Fahrbahn der Landesstraße 39 in der Ortsdurchfahrt Dörpstedt einschließlich des parallel verlaufenden Radwegs. Das Gute: Die Erneuerung des Radwegs ist von der Verzögerung nicht betroffen und schon abgeschlossen. Der Radweg ist wieder freigegeben. Die Gesamtkosten von rund einer halben Millionen Euro tragen das Land Schleswig-Holstein und die Gemeinde Dörpstedt.

Umleitung
Die ausgeschilderte Umleitung führt ab Klein Rheide über die K 30 Richtung Dannewerk bis zur K 39 nach Hollingstedt sowie die L 37 nach Dörpstedt und umgekehrt. Die Verkehrsführung wurde mit der Polizei, der Verkehrsbehörde, dem Kreis, dem Amt, den Gemeinden und dem Buslinienbetreiber abgestimmt. Der LBV.SH bittet, sich auf die weiteren Arbeiten einzustellen, den ausgeschilderten Umleitungen zu folgen sowie um rücksichtsvolles Verhalten zum Schutz der Menschen auf der Baustelle.

Verantwortlich für diesen Pressetext: Dagmar Barkmann | Landesbetrieb Straßenbau und Verkehr Schleswig-Holstein | Mercatorstr. 9 | 24106 Kiel |
0431 383-0 | presse@lbv-sh.landsh.de | Medien-Informationen unter: www.lbv-sh.de

nach oben zurück