Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreis Schleswig-Flensburg

Information centres for migrants

In the first couple of weeks and months many things may appear rather strange and alien. Many things that you take for granted in your country of origin and were simple, may possibly work here according to a different set of rules. Learn as much as possible and be sure to use counselling offers.

Information centres support newly immigrated at their vocational, linguistic and social integration by:

  • Information
  • Counselling
  • Support
  • Mediation

The information centres offer aid around the following topics:

  • residence (asylum procedure, help in case if the asylum application was denied)
  • social security (Asylum Seekers Benefit Act, unemployment benefit I and II, child-and parental benefit, housing benefit)
  • health
  • family reunification
  • search for an appropriate language course offer
  • support while having personal and family problems
  • social contacts/leisure time
  • support concerning the daily issues of everyday life
  • questions concerning employment, work, occupation, apprenticeship

Asylum social support

Adress:

Amed Doski

Kreisverwaltung Schleswig-Flensburg
Ordnung und Recht
322 Ausländerrecht

Flensburger Straße 7
24837 Schleswig


Frau Shilan Doski

Ordnungsangelegenheiten
Sprach- und Kulturmittlerin

Flensburger Str. 7
Zi. U1b
24837 Schleswig


Migration counselling Schleswig-Holstein (MBSH) (for grown-up migrants starting at age 27)

Adress:

Frau Silke Nissen

Migrationsberatung SH

Personal- und Innovationsmanagement, Inneres und Ordnung
Kreisverwaltung

Flensburger Str. 7
Zi. U1b
24387 Schleswig


Herr Jesse Kowald

Migrationsberatung SH

Diakonisches Werk

Norderdomstraße 6
24837 Schleswig


Frau Corinna Wassermann

Migrationsberatung SH

Wirtschaftszentrum Handwerk Plus

Hindenburgstraße 2a
24376 Kappeln


Frau Viktoria Pallei

Migrationsberatung SH

Wirtschaftszentrum Handwerk Plus

Holmer Noorweg 9
24837 Schleswig

Migration counselling for adult migrants (MBE) (for grown-up migrants starting at age 27)

Migration counselling for adult migrants (MBE) targets people with the migratory background who have not been staying longer than 3 years in Germany or are in a difficult situation. In the end, the people seeking advice should be able to participate on an equal footing in social life.

Counselling is being conducted in a multitude of day-to-day questions, among others in language courses, living, work, health, childcare/school as well as in simple juridical questions.

You can get more information if you read the flyer:

Adress:

Frau Christina Lagemann

Migration und Flucht

DRK MBE

Lise-Meitner-Straße 9
24837 Schleswig

Youth Migration Service (for youths and young adults between the age of 12 and 27)

Youth Migration Service offers counselling, accompaniment, help and group offers. The Youth Migration Service offers company to get along in school, vocational training, occupation, spare time and the new homeland.

Adress:

Frau Maike Hohmann

Diakonisches Werk im Kirchenkreis Schleswig-Flensburg
Jugendmigrationsdienst

Norderdomstraße 6
24837 Schleswig


Frau Oxana Wittmann

Diakonisches Werk im Kirchenkreis Schleswig-Flensburg
Jugendmigrationsdienst / Anerkennung der Schulzeugnisse

Norderdomstraße 6
24837 Schleswig


The updated flyer of the migration services in the county of Schleswig-Flensburg is available here:

Here you will find further counselling offices for migrants in Schleswig-Holstein


Logo Kreis SL-FL

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR CORONA-PANDEMIE

Sehr geehrte Bürger*innen,

aufgrund der aktuellen Lage in der Pandemie haben wir an dieser Stelle die wichtigsten Informationen und Kontaktadressen für Sie zusammengefasst. Bitte haben Sie dafür Verständnis, wenn die Beantwortung Ihrer Fragen aktuell etwas länger dauert oder  Telefonleitungen ausgelastet sind.

Online-Anzeigebogen für Corona-Kontaktpersonen

Alle Personen aus dem Gebiet des Kreises Schleswig-Flensburg, die Kenntnis davon haben, dass sie nach den Vorgaben des Robert-Koch Institutes (RKI) als "enge Kontaktpersonen" einzustufen sind, müssen sich unverzüglich häuslich absondern.

Rechtsgrundlagen sind ein Erlass der schleswig-holsteinischen Landesregierung und eine Allgemeinverfügung des Kreises.

Bitte beantworten Sie folgende Fragen, um festzustellen, ob Sie als enge Kontaktperson eingestuft werden.

Wenn Sie als enge Kontaktperson eingestuft werden, erhalten Sie nach dem Ausfüllen des Fragebogens eine Bestätigungsmail. Diese E-Mail dient als Beleg der Quarantäneverpflichtung und kann bei Bedarf auch der*dem Arbeitgeber*in vorgelegt werden.

Hatten Sie Kontakt zu einer Person mit einer positiven PCR-Testung (kein Selbst-, Schnell- / Antigentest)?

Ja     Nein


Formular für quarantäneersetzende Maßnahmen in der kritischen Infrastruktur

Formular für quarantäneersetzende Maßnahmen in der kritischen Infrastruktur

Um auch in der aktuellen Lage der Pandemie die Handlungsfähigkeit der kritischen Infrastruktur zu erhalten, besteht die Möglichkeit, dass für bestimmte Berufsgruppen quarantäneersetzende Maßnahmen („Tunnelquarantäne“) Anwendung finden.

Aktuell ist dies möglich für Beschäftigte die in einem der folgenden Bereiche arbeiten:

  • medizinisches und pflegerisches Personal
  • Kinderbetreuung und Bildungseinrichtungen
  • Polizei
  • Feuerwehr
  • Rettungsdienst
  • Telekommunikation
  • Energie- und Wasserversorgung

Die Anwendung dieser Ausnahmeregelung ist beschränkt auf essenzielles und / oder hoch spezialisiertes Personal, welches nicht durch Umsetzung oder kurzfristiges Anlernen aus anderen Bereichen ersetzt werden kann.

Die Quarantäne wird damit nicht aufgehoben. Unter bestimmten Auflagen und besonderen Schutzmaßnahmen ist aber die Berufsausübung weiterhin erlaubt.

Grundbedingung ist, dass die betreffenden Personen aktuell keine Symptome einer Infektion zeigen und nicht positiv auf das Coronavirus getestet wurden (Antigen- oder PCR-Test).

Der Antrag auf quarantäneersetzende Maßnahmen ist durch den*die Arbeitgeber*in zu stellen.

Bitte nutzen Sie dafür das folgende Formular:

Angaben zum*zur Arbeitgeber*in









Angaben zum*zur Arbeitnehmer*in

















Die von Ihnen angegebenen Daten werden gespeichert, damit zu einem späteren Zeitpunkt in einem Verdachtsfall auf einen Verstoß gegen die angeordnete Absonderung durch Ihre*n Mitarbeiter*in die von Ihnen gemachte Mitteilung nachvollzogen werden kann. Die Daten werden für drei Jahre gespeichert (Verfolgungsverjährungsfrist nach § 31 Ordnungswidrigkeitengesetz) und nach Ablauf der Frist gelöscht. Eine Weiterleitung der von Ihnen mitgeteilten Daten an Dritte erfolgt nicht.


Sie haben hier die Möglichkeit Ihre Daten vor dem Versenden zu überprüfen.

(Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder)


Weitere wichtige Informationen zur Corona-Pandemie finden Sie hier.

Weitere Informationen

Kontakt

  1. Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit
  2. Bürgertelefon des Landes Schleswig-Holstein
  3. Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

    Flensburger Straße 7
    24837 Schleswig

  4. Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte
  5. Gebärdentelefon (Videotelefonie)
Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

Keine rechtsverbindlichen Auskünfte!

Flensburger Straße 7
24837 Schleswig