Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreis Schleswig-Flensburg

Im Notfall

Hier finden Sie die wichtigen Nummern im Überblick

Polizei

Die wichtigste Ansprechpartnerin im Notfall ist für Sie die Polizei. Sie sorgt in Deutschland für Sicherheit und Ordnung. Die Beamt*innen schützen Sie nicht nur im Verkehr oder bei den Großveranstaltungen, sie sind auch in Notfällen für Sie da.

Den Notruf setzt man in ganz Deutschland unter der Telefonnummer 110 ab. In der Zentrale werden die wichtigen Angaben wie Name, Vorname, Straße bzw. Ort, Telefon, Alter, Anlass, Anzahl der betroffenen Personen und Anzahl der Verletzungen aufgenommen. Danach werden weitere Schritte eingeleitet und Sie werden auch vom Telefon an der Unfallstelle unterstützt.

Feuerwehr, Unfall, Notfall

Handelt sich es um einen um einen Brand, Unfall, Rettung von Menschen oder einen medizinischen Notfall ist die Notrufnummer 112 zu wählen

Ärztlicher Bereitschaftsdienst (bei Krankheit)

Immer dann, wenn Sie ärztliche Hilfe benötigen und Ihr*e Hausarzt*Hausärztin gerade nicht erreichbar ist und Sie nicht wissen, wo sich in Ihrer Nähe eine Bereitschaftsdienstpraxis befindet, wählen Sie 116 117. Die Rufnummer des ärztlichen Bereitschaftsdienstes gilt bundesweit – ohne Vorwahl.


Apothekennotruf

Wenn Sie eine Apotheke im Notdienst (an den Feiertagen) suchen, wählen Sie folgende Nummer:

aus dem Festnetz (kostenlos): 0800 00 22833
vom Mobiltelefon (69 ct/Min): 22833.


Bundespolizei, Zoll

Die Bundespolizei übernimmt die Sicherung der Grenzen. Als Geflüchtete*r haben Sie sicherlich bereits die Bundesbeamt*innen auf Ihren Weg nach Deutschland getroffen, bei der Registrierung an der Grenze, auf den Bahnhöfen oder Flughafen.

In den blauen Uniformem sind Zollbeamt*innen zu erkennen. Sie sind für die Bekämpfung vom Warenschmuggel bei der Ein- und Ausreise sowie der „Schwarzarbeit“ (nicht angemeldete Tätigkeit) verantwortlich.

Die Bundespolizei erreichen Sie unter 0049 800-6 888 000.


Weitere Nummern im Notfall

Seenotrettung

Seenotrettung ist die Hilfe für in Seenot geratene Menschen. Zu den Tätigkeiten gehören die Rettung von Schiffbrüchigen, die Brandbekämpfung auf See, die Suche nach Vermissten, die Bergung von Toten sowie die Bergung von Schiffen, Booten oder anderen Gegenständen auf See.

Rufen Sie folgende Nummern an, wenn Sie in Seenot sind:

Vom Mobiltelefon: 124 124

Sperrung der EC- und Kreditkarten

Sobald Sie bemerken, dass Ihre EC-Karte verschwunden ist, bzw. gestohlen wurde, rufen Sie die Sperr-Notrufnummer an. Die Karte wird sofort gesperrt und kann nicht mehr benutzt werden.

Folgende Nummer können Sie wählen:

Zentraler Sperr-Notruf 116 116

EC-Karte 0049 1805-021 021

VISA 0800-811 8440

MasterCard 0800-819 10 40

Zentralruf der Autoversicherer

Sie sind an einem Autounfall beteiligt und haben keine Angaben zu der Versicherung des*der Unfallgegner*in, dann können Sie die zentrale Hotline wählen und den Unfall unter 0180 25026 melden.

Seelsorgetelefon

Probleme und Krisen können uns in jeder Lebensphase treffen. Probleme mit der*dem Partner*in, Mobbing in der Schule oder am Arbeitsplatz, Arbeitsplatzverlust, Sucht, Krankheit, Einsamkeit, Sinnkrisen, spirituelle Fragen. Solche Ereignisse und Verletzungen bringen uns oft an unsere Grenzen. Wenn Sie dringenden Gesprächsbedarf haben, wählen Sie eine dieser folgenden Nummern:

Frauentelefon 0800-116 016

Telefonseesorge 0049 800-1110111 oder 0049 800-1110222

Kinder- und Jugendtelefon 0049 800-1110333