Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreis Schleswig-Flensburg

Informationen zur Impfung

Im Kreis Schleswig-Flensburg gibt es zwei Impfzentren, in Kropp und in Norderbrarup.

Um einen Termin zu vereinbaren und für allgemeine Informationen zur Impfung nutzen sie bitte die Internetseite www.impfen-sh.de oder die Telefonnummern 0800 455 655 0 und 116 117. Informationen zur Impfung in mehreren Sprachen finden sie hier.

  • Kropp: Ganztägiger Betrieb auf zwei Impflinien an sieben Tagen in der Woche; vormittags von 9:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 18:00 Uhr.
  • Norderbrarup: Ganztägiger Betrieb auf zwei Impflinien, ebenfalls täglich von 9:00 bis 12:00 Uhr und von 13:00 bis 18:00 Uhr.

Folgende Unterlagen werden für den Termin im Impfzentrum benötigt:

  • Gegebenenfalls der Buchungscode oder das Ticket für den Impftermin
  • ein gültiger Personalausweis, Reisepass, Führerschein oder eine Krankenkassenkarte. Alternativ – wenn nicht anders möglich – ist auch ein kürzlich abgelaufener Personalausweis ausreichend. Wichtig ist die Identifizierbarkeit der Person, die zum Termin erscheint – inklusive Bild und Geburtsdatum.
  • sowie der Impfpass zur Dokumentation der Impfung (falls vorhanden)

Impfen ohne Termin in den Impfzentren des Kreises

Ab Mittwoch, den 21.07.2021 können sich Bürger*innen auch ohne Termin in den Impfzentren des Kreises in Kropp und Norderbrarup von mittwochs bis sonntags in der Zeit von 9:00 bis 11:45 Uhr und 13:00 bis 17:30 Uhr mit den Corona-Impfstoffen BioNTech oder Johnson & Johnson impfen lassen.

Es muss allerdings mit Wartezeiten gerechnet werden, da Personen mit einem Termin vorrangig bedient werden. Um die Wartezeit zu verkürzen, sollten die Aufklärungs- und Anamnesebögen (https://tinyurl.com/3njuvd87) möglichst ausgefüllt mitgebracht werden. Für die Impfung in den Impfzentren Schleswig-Holsteins muss außerdem ein Ausweis vorgelegt werden, mit dem der Wohnsitz in Schleswig-Holstein dokumentiert wird.

Ebenfalls wird es ab morgen in einem Großteil der Impfzentren wieder möglich sein, über das Impfportal www.impfen-sh.de direkt eigene Wunschtermine im Impfzentrum der Wahl zu buchen. Menschen, die keine Möglichkeit der Buchung über das Internet haben, können sich alternativ weiterhin über die Impf-Hotline 0800 455 655 0 Termine buchen. Die Umstellung auf die direkte Buchungsmöglichkeit wird sukzessive mit denjenigen Impfzentren beginnen, bei denen viele freie Impftermine verfügbar sind. So kann es zu Beginn über das Impfportal www.impfen-sh.de Impfzentren geben, bei denen noch eine Registrierung vorgenommen werden muss und andere, bei denen eine direkte Terminbuchung möglich ist. Bei starker Nachfrage nach Wunschterminen in einzelnen Impfzentren können diese dann auch wieder eine Registrierungsliste mit Terminzuteilung der Anmeldung vorschalten.

Empfehlung STIKO Kreuzimpfung AstraZeneca - BioNtech

Die Ständigen Impfkommission (STIKO) hat eine Empfehlung herausgegeben, sich nach einer Erstimpfung mit AstraZeneca zwischen 4-12 Wochen als Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff impfen zu lassen. Dadurch herrscht bei einigen Menschen, die die Erstimpfung in einer Arztpraxis vornehmen ließen, Verunsicherung bezüglich des Vorgehens bei der Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff. Die Impfung wird gewährleistet. Grundsätzlich gilt, wenn Bürger*innen einen Zweittermin bei ihrer Arztpraxis haben, dann sollte dieser ganz normal wahrgenommen werden. Geimpfte müssen nicht eigenständig versuchen, sich auf anderem Wege eine Zweitimpfung zu organisieren. Die zweite Impfung mit einem mRNA-Impfstoff kann 4-12 Wochen nach der (AstraZeneca-)Erstimpfung erfolgen.

Die Kassenärztliche Vereinigung (KVSH) und das Gesundheitsministerium stehen bei der Organisation der Impfungen in einem ständigen Austausch und unterstützen sich gegenseitig. So wird sichergestellt, dass alle Personen, die bereits eine Erstimpfung mit AstraZeneca erhalten haben, eine zweite Impfung mit einem mRNA-Impfstoff erhalten können. In den Impfzentren erhalten alle wie gebucht ihre Zweitimpfung mit einem mRNA-Impfstoff – auf Wunsch kann die Impfung auch mit einer AstraZeneca-Impfung abgeschlossen werden. Informationen zur Registrierung, Buchung und Stornierung von Impfterminen können auf den Seiten der Landesregierung unter www.schleswig-holstein.de/coronavirus-impfung eingesehen werden. Weiterhin gilt, dass alle zugelassenen Impfstoffe wirksam gegen Infektionen sind und sehr gut gegen schwere Krankheitsverläufe schützen.

Sowohl das Gesundheitsministerium wie auch die KVSH wenden sich daher mit dem Appell an die Betroffenen: „Haben Sie Geduld oder nehmen Sie auch als Zweitimpfung den ursprünglich vereinbarten Impftermin wahr, sofern Ihnen nicht durch die Praxis ein früherer Termin angeboten wird“. Nur so werde sich die Situation schnell entspannen.

Offene Impfaktion in Husum, Neumünster und Lübeck mit AstraZeneca

Seit dem 12.06.2021 gibt es eine offene Impfaktion mit dem Impfstoff von AstraZeneca in den Impfzentren Husum (Am Messeplatz 12), Neumünster (Holstenhallen) und Lübeck (Musik-und Kongresshalle). Alle Personen über 18 Jahre können sich Täglich in der Zeit von 9 bis 12 Uhr und 13 bis 18 Uhr ohne Anmeldung gegen eine Corona-Infektion impfen lassen. Bitte nehmen Sie zur Impfung folgende Dokumente mit: Ausweis, wenn möglich Impfpass, Aufklärungsmerkblatt, Anamnesebogen (Vector-Impfstoff) sowie die Einwilligungserklärung.

Alle Dokumente zum downloaden finden Sie auf der Internetseite des Landes Schleswig-Holstein.

Alle weiteren Informationen zum Thema Impfen erhalten Sie auf der Seite des Landes Schleswig-Holstein.

Informationen zur Impfung in mehreren Sprachen finden sie hier.