Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreis Schleswig-Flensburg

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Antworten auf die häufigsten Fragen zur Corona-Impfung zu Wirksamkeit, Sicherheit, Unterschiede der Impfstoffe, Auffrischungsimpfungen, „Wann ist man vollständig geimpft?“, Empfehlungen für Kinder, Schwangere, Risikogruppen und vieles mehr finden Sie hier.

In Schleswig-Holstein gibt es zahlreiche Impfmöglichkeiten für Erst-, Zweit- oder Auffrischungsimpfungen.

Seit Dezember 2021 haben die beiden stationären Impfstellen in Kropp und Norderbrarup wieder geöffnet: In Kropp in den Räumlichkeiten des Forums, in Norderbrarup in der ehemaligen Knüttel-Schule. Der Kreis Schleswig-Flensburg stellt die Infrastruktur von Mobiliar bis IT. Der eigentliche Betrieb der Impfstellen liegt in der Verantwortung des Landes Schleswig-Holstein. Die Zusammenstellung der Impfteams erfolgt durch die Kassenärztliche Vereinigung Schleswig-Holstein (KVSH). Es wird aus ärztlichem Personal und medizinischem Unterstützungspersonal des Deutschen Roten Kreuz zusammengestellt.

In den stationären Impfstellen und bei den mobilen Teams können sich alle Personen ab 12 Jahren impfen lassen. In den Impfstellen können Erst-, Zweit-, oder Auffrischimpfungen gebucht werden. Eine Auffrischimpfung ist ab 12 Jahren möglich.
Bei einer Auffrischimpfung muss der Abstand vom gebuchten Termin zur Grundimmunisierung mindestens 3 Monate betragen. Bei dem Impfstoff von Johnson&Johnson müssen ebenfalls zwei Impfungen (die zweite Impfung mindestens 28 Tage nach der ersten Impfung mit Johnson&Johnson) für eine Grundimmunisierung vorliegen. Als Auffrischimpfung gilt dann die dritte Impfung frühestens drei Monate nach der zweiten Impfung.

Geimpft wird in den Impfstellen mit dem mRNA-Impfstoff von Moderna. Dieser ist ab einem Alter von 12 Jahren zugelassen. Die STIKO empfiehlt die Verwendung erst ab 30 Jahren.
Für Personen, die unter 30 Jahre alt sind, steht der Impfstoff von BioNtech zur Verfügung. Die Verwendung von Moderna ist jedoch nach individueller Entscheidung und ärztlicher Aufklärung auch in den Impfstellen möglich.

Gebucht werden kann weiterhin über die Seite www.impfen-sh.de. Personen, die keinen Internetzugang haben, wird empfohlen, sich beispielsweise über Nachbarn, Familie oder Freunde unterstützen zu lassen oder alternativ bei einer Hausarztpraxis einen Termin zu vereinbaren. Bei technischen Schwierigkeiten wird zudem Hilfe unter der Telefonnummer 0800 455 655 0 angeboten.

Offene Impfaktionen

Jeden Samstag werden in den Impfstellen Norderbrarup und Kropp sogenannte „open-house“-Impftermine angeboten, eine Terminvereinbarung ist dafür nicht erforderlich. Das Ausfüllen der Aufklärungsunterlagen zur Impfung ist in den Impfstellen auch mittels App papierfrei möglich und gewünscht.

Alle Menschen, die aus der Ukraine flüchten mussten, können sich auf Wunsch in allen Impfstellen des Landes, bei mobilen Teams oder offenen Impfaktionen gegen das Coronavirus impfen lassen. Ein Informationsblatt zum Impfen in ukrainischer Sprache steht Ihnen hier zur Verfügung: Informationsblatt Impfen in ukrainischer Sprache

Informationen zur einrichtungsbezogenen Impfpflicht

Durch die Änderung des Infektionsschutzgesetzes im § 20a wurde die Pflicht zur Vorlage eines Immunitätsnachweises gegen Covid-19 für bestimmte Berufsgruppen festgelegt.
Die einrichtungsbezogene Impfpflicht tritt am 16. März in Kraft. Dies gilt für sämtliche Einrichtungen, wie medizinische und pflegerische Einrichtungen sowie weitere Einrichtungen nach dem SGB.

Das Meldeportal zur Impfpflicht für Einrichtungen finden Sie hier.

Weitere Informationen zur Impfpflicht erhalten Sie hier:

Informationsseiten des Landes Schleswig-Holstein

Informationsseiten des Bundesgesundheitsministeriums

Kinderimpfungen

Alle Informationen bzgl. Impfungen von Kindern und Jugendlichen finden Sie hier: FAQ zu Kinderimpfungen.

Die STIKO empfiehlt nun auch gesunden Kindern im Alter von 5 bis 11 Jahren zunächst eine mRNA-Impfstoffdosis gegen COVID-19. Weitere Informationen zur Impfempfehlung finden Sie hier: Pressemitteilung der STIKO

Termine können nur entsprechend der durch den Bund gelieferten Impfstoffmengen angeboten werden. In den meisten Impfstellen sind derzeit Doppeltermine für Kinderimpfungen verfügbar. In einzelnen Impfstellen sind diese ausgebucht.
Die Termine finden immer mittwochs und donnerstags nachmittags statt. In Neumünster werden an allen Nachmittagen Impftermine für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren angeboten.

Als weitere Alternative finden Sie offene Impfaktionen für Kinder in der Liste auf dieser Seite, die gesondert gekennzeichnet sind.

Folgende Unterlagen werden zum Impfen benötigt:

  • Dokumente, wie Aufklärungsbogen und Anamnesebogen, auch vor Ort mittels App möglich
  • ein gültiger Personalausweis, Reisepass, Führerschein oder eine Krankenkassenkarte. Alternativ – wenn nicht anders möglich – ist auch ein kürzlich abgelaufener Personalausweis ausreichend. Wichtig ist die Identifizierbarkeit der Person, die zum Termin erscheint – inklusive Bild und Geburtsdatum.
  • sowie der Impfpass zur Dokumentation der Impfung (falls vorhanden)

Die Dokumente zum download finden Sie hier: Dokumente Impfen.

Informationen zur Impfung in mehreren Sprachen finden sie hier.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Umfassende Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Impfen (z.B. Impfabstände, Auffrischungen, Impfstoffen, möglichen Nebenwirkungen, Empfehlungen für Schwangere und Kinder usw.) stehen auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts und der STIKO hier.

Vielfältige (auch fremdsprachige) Informationen zum Impfen in Schleswig-Holstein und zu Impfnachweisen finden Sie auf den Informationsseiten der Landesregierung.

Die Terminbuchung für die Impfstellen sowie Termine für offene Impfaktionen finden Sie hier.

Über die Arztsuche (www.arztsuche.kvsh.de) der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein können Sie Praxen in Ihrer Umgebung finden, die COVID-19 Impfungen durchführen. Aufgrund der aktuell hohen Nachfrage bitten wir Sie, einen Impftermin zunächst möglichst über Ihre eigene hausärztliche Praxis zu organisieren oder offene Impfangebote zu nutzen.

Die STIKO aktualisiert ihre Empfehlung zur COVID-19-Auffrischimpfung hinsichtlich des Impfabstands. Für alle Personen, für die bisher nach zweifacher Impfung oder Infektion eine Auffrischimpfung (3. Impfung) bzw. eine einzelne Impfung mit einem Abstand von 6 Monaten empfohlen war, wird ab sofort ein verkürzter Abstand von mindestens 3 Monaten empfohlen. Die STIKO betont, dass ältere oder vorerkrankte Personen, wegen des höheren Risikos für einen schweren Verlauf von COVID-19, bei den Auffrischimpfungen bevorzugt berücksichtigt werden sollen. Die STIKO betont weiterhin, dass beide mRNA-Impfstoffe (Comirnaty und Spikevax) hinsichtlich ihrer Wirksamkeit völlig gleichwertig sind.

Offene Impfaktionen

Bei den offenen Impfaktionen können Sie sich ohne Termin impfen lassen.

Bringen Sie bitte etwas Geduld mit, es ist nicht ausgeschlossen, dass sich Warteschlangen bilden. Bitte achten Sie auf die Anweisungen vor Ort und gehen Sie respektvoll mit den Mitarbeiter*innen um.

Hier finden Sie ergänzend zur Karte eine chronologische Übersicht der offenen Angebote. ACHTUNG: Bei der nachfolgenden Liste handelt es sich um eine Planung der Impfaktionen. Die Termine und Uhrzeiten können sich ggf. ändern. Die Karte wird regelmäßig aktualisiert.

Offene Impfaktionen

Eine Karte als Übersicht mit allen Impfstellen mit und ohne Termin finden Sie hier.

An einigen Standorten finden auch Impfungen für Kinder im Alter von 5-11 Jahren statt.

Offene Impfaktionen für Kinder zwischen 5 und 11 Jahren sind gesondert gekennzeichnet, die einzelnen Standorte finden Sie hier

Termine Impfstellen und Arztpraxen

Impfstellen im Land Schleswig-Holstein: Mit Termin: Buchen Sie Ihren Impftermin in einer Impfstelle online! Zur Buchungsplattform
Wenn Sie technische Probleme bei der Terminbuchung haben, wenden Sie sich bitte an die Hotline unter Telefon: 0800 455 655 0 (Mo-Fr 08:00-18:00 Uhr).

Arztpraxen: Ärzt*innen, die eine Corona-Schutzimpfung anbieten, finden Sie bei der Kassenärztlichen Vereinigung: Zur Arztsuche

Impfungen an den Schulen: Sämtlichen Berufsschulen und sämtlichen weiterführenden allgemeinbildenden Schulen in Schleswig-Holstein hat es ein Impfangebot gegeben. Bitte erkundigen Sie sich bei den jeweiligen Schulleitungen, ob und wann weitere Impfaktionen in der Schule stattfinden werden.

Betriebsmediziner*innen: Wenden Sie sich an Ihre*n Betriebsärzt*innen. Diese führen gegebenenfalls auch Impfungen durch.

Digitalisierung der Impfnachweise

In der Regel wird bereits ein digitales Impfzertifikat direkt nach der Impfung ausgehändigt. Sollte das nicht der Fall sein, können Sie die Digitalisierung unter anderen in den Apotheken vornehmen.

Eine Übersicht aller Apotheken, die dieses Angebot anbieten, finden Sie hier.


Sehr geehrte Bürger*innen,

hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Ukraine-Situation sowie zur Corona-Pandemie. Beide Portale werden fortlaufend mit Informationen gefüllt, um Sie bestmöglich über den jeweils aktuellen Stand zu informieren.


Шановні громадяни,

тут Ви знайдете всю важливу інформацію про ситуацію українців та пандемію коронавіруса. Обидва портали постійно оновлюються і поповнюються, щоб Вас якомога найкраще про актуальний стан проінформувати.


Weitere Informationen

Kontakt

  1. Fachdienst Migrationsmanagement

    Flensburger Straße 7
    24837 Schleswig

  2. Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

    Flensburger Straße 7
    24837 Schleswig


Kreis Schleswig-Flensburg/
Kreisverwaltung

Flensburger Straße 7
24837 Schleswig