Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreis Schleswig-Flensburg

Additional languages/Mehrsprachige Informationen

Nachfolgend hat die Kreisverwaltung Schleswig-Flensburg eine Kurzinfo zum Thema "Corona-Virus" in ausgewählten Sprachen zusammengestellt:


dänisch / dansk sprog

1. Hvordan kan du få corona-virussen?

Virussen overføres fra person til person. Dette sker for eksempel når man hoster, taler eller ryster hænder med nogen.

2. Hvordan kan du se, om du har virussen?

Hvis du har corona-virussen, får du for eksempel hoste, rennende næse, ondt i halsen og feber. Det ligner meget influenza. Nogle mennesker får også diarré. Nogle patienter har det dårligere end andre; nogle får åndedrætsproblemer eller lungebetændelse.

Hvis du har virussen, kan det tage op til 14 dage, før disse symptomer vises.

3. Hvilke grupper af mennesker har brug for særlig forsigtighed?

Ældre mennesker (fra omkring 65 år) og personer med tidligere sygdomme (f.eks. Hjertesygdom, luftvejssygdomme, svækket immunsystem) bør undgå kontakt med andre mennesker.

4. Hvilke hygiejnebestemmelser skal du overholde?

Hold en afstand på mindst 2 meter fra dine medmennesker.

Afstå fra at ryste hænder og at kramme nogen i øjeblikket.

Host eller nys i ærmet.

Hvis du bruger et engangslommetørklæde, skal du bortskaffe det i papirkurven efter en brug.

Vask dine hænder ofte.

5. Hvad gør du, hvis du har symptomer på sygdom (f.eks. feber og hoste) eller har haft kontakt med en inficeret person?

Ring til din familielæge eller ring til den medicinske Beredskabstjeneste på 116 117.

6. Hvordan kan du kontakte administrationen i Kreis Schleswig-Flensburg?

Administrationen er i øjeblikket lukket for besøgende.

Du kan dog kontakte hver afdeling via telefon eller e-mail.

Hvis du har spørgsmål, kan du altid ringe til Borgertelefon i Kreis Schleswig-Flensburg.

Borgertelefonen er tilgængelig mandag til torsdag ​​fra kl. 08:00 til 14:00, fredag fra 08:00 til 12:30.

Telefonnummeret er 04621 87-789.


englisch / english

1. How can I get infected with the coronavirus?

The virus is passed from person to person. This happens, for example, when coughing, speaking or shaking hands with someone.

2. What are possible symptoms?

If you have the coronavirus, you might get a cough, runny nose, sore throat and fever. It is very similar to flu. Some people also get diarrhoea. Some patients are worse off than others; they might get breathing problems or pneumonia.

If you have the virus, it can take up to 14 days for these signs of illness to appear.

3. Which individuals need to show special attention?

Elder people (starting at around 65 years) and people with pre-illness (i.e. cardiac diseases, respiratory diseases, weakened immune system) should try to reduce the contact to others.

4. Which hygiene regulations need to be observed?

Keep a distance of atleast 2 meters to your fellows.

For now, refrain from shaking hands and hugging.

Cough and sneeze in your elbow.

If you use a tissue, do not use it twice. Better throw it in the trash.

Wash your hands as often as possible.

5. What should I do, if I get symptoms of illness (i.e. fever or coughing) or had contact to an infected person?

Call your family doctor or the medical on-call service on 116 117. 

6. How can I reach the district of Schleswig-Flensburg?

Right now the administration is closed for public.

However you can reach each department by phone or e-mail.

For further information you can always call the citizens' telephone of the Schleswig-Flensburg district.

The citizen's telephone is avaible on monday to friday from 8:00 am to 2:00 pm. On friday, you can reach us from 8:00 am to 12:30 pm.

The phone number is 04621 87-789.

7. Information on registration for the COVID-19 vaccination

Ersatzbescheinigung Schutzimpfung

mRNA-Aufklärungsblatt

Vektor-Aufklärungsblatt

arabisch / عربي

كیف یمكن ان اصاب بمرض كورونا؟

ینتقل فیروس مرض كورونا من شخص الی اخر وھذا یحدث عن طریق المصافحة ، التحدث، السعال والعطس.

2. كيف يمكنك معرفة ما إذا كان لديك الفيروس؟
تتمثل الأعراض الأكثر شيوعاً لفیروس كورونا في الحمى والإرهاق والسعال الجاف. وقد يعاني بعض المرضى من الآلام والأوجاع، أو احتقان الأنف، أو الرشح، أو ألم الحلق، أو الإسهال. وعادة ما تكون هذه الأعراض خفيفة وتبدأ تدريجياً. وتشتد حدة المرض لدى بعض الناس بسبب اصبتھم بضیق التنفس والتھاب الرئة.إذا كان لديك الفيروس ، فقد يستغرق ظهور هذه الأعراض مدة تصل إلى 14 يومًا.

3. اي مجموعة من الناس یجب ان تتوخی الحذر بشكل اكبر؟
المسنین ممن اعمارھم، فوق 65 سنة والناس الذین لدیھم امراض مزمنة كامڕاض القلب اوامراض الجھاز التنفسي و اصحاب الجھاز المناعي الضعیف یجب ان یتجنبوا التواصل مع باق الاشخاص.

4. ما هي تدابیر النظافة التي يجب عليك الالتزام بها؟
احتفظ بمسافة لا تقل عن مترین بينك وبين أي شخص .
تجنب المصافحة والسلام بالید والمعانقە.
عند السعال والعطس استخدم مرفق یدیك.
تخلص من المنادیل الورقیة من المنادیل الورقیة بعد استخدامھا مرە واحدة برمیھا في سلة الزبالة.
اغسل یدیك بصورة منتظمة .

5. ماذا تفعل إذا كان لديك أعراض المرض (مثل الحمى والسعال) أو إذا كان لديك اتصال مع شخص مصاب؟
اتصل بطبیبك العائلي او بخدمة الطواریء الرقم 116117.
إذا كانت لديكم أية أسئلة ،بامكانكم الاتصال علی ھاتف خدمة المواطنين في منطقة شليسفيغ فلنسبورغ.
يمكن الاتصال بھاتف خدمة المواطن ایام الاثنين إلى الخميس من الساعة 8:00 صباحًا حتى 14:00 من بعد الظھر وفي أيام الجمعة من الساعة 8:00 صباحًا ولغایة الساعة 12:30 ظهرًا. وذلك علی الرقم 789-87 04621 .
.

6. كيف يمكنك الاتصال بإدارة المنطقة؟
ادارة المنطقة مغلقة حالیا امام الزوار.
بامكانكم الاتصال بای قسم من اقسام الدائرة عن طریق التلفون او الایمایل.
بامكانكم الحصول علی الارقام ەمعلومات الاتصال عن طریق البرید.

7. كيف تعمل الحافلات في منطقة شليسفيغ فلنسبورغ؟
ائتبارا من تاریخ 2020.03.19 تعمل الحافلات في المنطقة وفق جدول العمل لایام العطل.لیس بالامكان شراء التذاكر داخل الحافلة ( من السائق) . التذاكر بامكانكم شرائھا مقدما من محلات توفرھا من ال (ZOB ) علی سبیل المثال.

بالامكان الصعود الی الحافلة فقط من الباب الخلفي


                                                                                                                     8. إرشادات حول التسجیل في قائمة المستفیدین من التطعیم الوقائي ضد فیروس كورونا

إرشادات حول التسجيل في قائمة المستفيدين من التطعيم الوقائي ضد فيروس كورونا

Ersatzbescheinigung Schutzimpfung

mRNA-Aufklärung

Vektor-Aufklärungsbogen

HWG - 7 Gründe für die Impfung

Impfaktionswoche vom 13.09.2021 bis 19.09.2021

kurdisch / kurdî

1. Çawa Mirov Vîrûsa Korona vedigire?
Vîrus ji mirovekî bo mirovê din tête veguhastin. Ev wisa pêk tê, wek mînak bi rêya kuxikê, axaftin û silava bi dest bo kesên din.

2. Çawa mirov dê bizane Vîrûs pê re heye?
Gava Vîrûsa Korona bi mirov re hebe, wek nimûne dê bikuxwe, bêvil dê biherike, qirik (gewrî) kul bibe û germa laşî dê bilind bibe.
Hin kes jî navçûn bi wan re çêdibe, hin nexweş rewşa wan ji yên din kambaxtir e, arîşe di bihnkişandinê de peyda dibe û fişikên wan kul dibin.
Eger Vîrûs bi kesekê/î re hebe dibe nîşandekên nexweşiyê heta 14 rojan diyar nebin.

3. Li gel kîjan komên kesan hişyariyeke taybetî tête xwestin?
Divê mirovên pîr (ji temenê 65 salî) û kesên ko berê nexweşî bi wan re hene (mînaka nexweşiya dil, nexweşiyên bihnkiçikandinê, an yên ko liberxwddana laşî lawaz be) divê dûrî kesên din bikevin.

4. Bi Kîjan bingehên tendiristiya giştî divê mirov pabend be?

- Bi kêmanî 2 meter di navbera we û kesên din de hebe.
- Di vê demê de silava bi dest û himbêzkirinê neke.
- Bênijîn (Pişkandin) û Kuxikê di Enîşka xwe de bike.
- Eger hûn kilêniksan (destmalên kexezî) bikar tînin, ji bo tenê carekê û di pey re bo zembîla gilîşê(gemarê) bavêjin.
- Destên xwe gelek caran bişon.

5. Eger nîşanên nexweşiyê bi mirov re peyda bûn (mînak kuxik û germbûn) yan jî bi kesek vegirtî re têkiliyek we hene hûn dê çi bikin?

Yekser bi doktorê malbatê re an jî bi rajeya bijîjkî ya lezgîn nemre 116117 re telefon
bike.

6. Hûn çawa dikarin bi rêveberiya herêmî re têkiliyê daynin?

Thedî rêveberiya herêmê ji gel re girtî ye.
Lêbelê, hûn dikarin bi têlefon an e-nameyê bigihîjin her beşê.

Eger pirsên we hebin, hûn dikarin hertim telefona  hemwelatiyên navçeya Schleswig-Flensburg biki.

 Telefonkirin ji bo Telefona hemwelatiyan rojên Duşem heya Pêncşemê ji demjimêr 8:00 danê sibê heya 14:00 û roja Înî  ji 8:00 danê sibê heya 12:30 piştînîvro ye. Jimara têlefonê 04621 87-789 e.

BELGEYA RAGEHANDINÊ Ji bo vaksînekirina li dijî Kovîd-19 (Vîrûsa Korona 2019) - Bi vaksînên mRNA

BELAVOKA RAGEHANDİNÊ Ji bo vaksînekirina li dijî COVID-19 (Vîrûsa Korona 2019) - Bi vaksîna hilgir

persisch / فارسی

فارسی

.1 ویروس كرونا چگونە منتقل می شود؟

ویروس از فردی بە فرد دیگر منتقل می شود. بە عنوان مثال ، هنگام سرفە كردن، صحبت کردن و یا دست دادن با
شخصی این اتفاق می افتد.

.2 چگونە می شناسید آیا شما ویروس دارید؟
بە عنوان مثال ، اگر شما ویروس كرونا دارید، سرفە می كنید، آبریزش بینی ، خارش گلو و تب خواهید داشت. بسیار
شبیە آنفلوانزا است. برخی از افراد نیز دچار اسهال می شوند. حالت برخی از بیماران از سایرین بدتر است. دچار
مشكلات تنفسی، عفونت های ریوی می شوند. اگر ویروس دارید ، ممکن است 14 روز طول بکشد تا این علائم ظاهر
شوند.

.3 کدام گروه از افراد نیاز بە احتیاط ویژه دارند؟

.
افراد مسن) بیش از 65 سال( و مبتلایان بە بیماری های قبلی) مانند بیماری های قلبی ، بیماری های تنفسی ، سیستم
ایمنی ضعیف( باید از تماس با افراد دیگر خودداری کنند.

.4 کدام قوانین بهداشتی را باید رعایت کنید؟

حداقل از 2 متر فاصلە با انسانهای دیگر فاصلە بگیرید.
در حال حاضر از دادن دست و بغل کردن خودداری کنید.
اگر از یک دستمال کاغذی استفاده می کنید ، پس از یکبار استفاده ، آن را در سطل زبالە ریختە و از بین ببرید.
دستان خود را اغلب بشویید. .

.5 اگر علائم بیماری )مثلا ا تب و سرفە( دارید یا با فرد آلوده بە ابتلایش بە ویروس رابطە داشتە اید ،

چە كارمی کنید؟
با شمارە 116117 با پزشک خانواده یا خدمات اضطراری پزشکی تماس بگیرید
اگر سؤالی دارید ، همیشە می توانید با تلفن شهروندان منطقە شلسویگ فلنسبورگ تماس بگیرید.تماس گرفتن با خط تلفنی شهروندان روزھای دوشنبه تا پنجشنبه از ساعت 8 صبح تا 2:00 عصر و جمعه ها از ساعت 8:00 صبح تا 12:30 بعد از ظهر است.
شماره تلفن 04621 87-789 است.



.6 چگونە می توانید با اداره تماس بگیرید؟

اداره در حال حاضر برای مراجعە کنندگان بستە است.
. با این حال ، شما می توانید با هر بخش از طریق تلفن یا ایمیل تماس بگیرید
می توانید اطلاعات تماس را در پست مشاهده کنید؟

Hinweise zur Anmeldung für die Corona-Schutzimpfung (farsi)

Hinweise zur Anmeldung für die Corona-Schutzimpfung (dari)

mRNA-Aufklärung (farsi)

mRNA-Aufklärung (dari)

Vektor-Aufklärung (farsi)

Vektor-Aufklärung (dari)

russisch / pyccknn

türkisch / türk

deutsch

1. Wie kann man das Coronavirus bekommen?

Das Virus wird von Mensch zu Mensch weitergegeben. Das passiert zum Beispiel beim Husten, Sprechen oder wenn man jemandem die Hand gibt.

2. Woran erkennt man, ob man das Virus hat?

Wenn man das Corona-Virus hat, bekommt man zum Beispiel Husten, Schnupfen, Halskratzen und Fieber. Das ist sehr ähnlich zu einer Grippe. Manche Menschen bekommen auch Durchfall. Manchen Patienten geht es schlechter als anderen; sie bekommen Atemprobleme oder eine Lungenentzündung.

Wenn man das Virus hat, kann es bis zu 14 Tage dauern, bis diese Krankheitszeichen anfangen aufzutreten.

3. Bei welchen Personengruppen ist besondere Vorsicht geboten?

Ältere Menschen (ab ca. 65 Jahren) und Menschen mit Vorerkrankungen (zum Beispiel Herzerkrankungen, Atemwegserkrankungen, geschwächtes Immunsystem) sollten den Kontakt zu anderen Personen meiden.

4. Welche Hygieneregeln sollte man einhalten?

Halten Sie einen Abstand von mindesten 2 Metern zu ihren Mitmenschen.

Verzichten Sie momentan auf das Händeschütteln und Umarmen.

Niesen und Husten Sie in die Armbeuge.

Wenn Sie ein Papiertaschentuch benutzen, entsorgen Sie es nach einmaliger Benutzung im Papierkorb.

Waschen Sie sich oft die Hände.

5. Was macht man, wenn man Krankheitssymptome (zum Beispiel Fieber und Husten) hat oder Kontakt zu einer infizierten Person hatte?

Rufen Sie Ihren Hausarzt an oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116 117.

6. Wie kann man die Kreisverwaltung erreichen?

Die Kreisverwaltung ist momentan für Besucher geschlossen.

Sie können jede Abteilung jedoch telefonisch oder per E-Mail erreichen.

Bei Fragen können Sie immer das Bürgertelefon des Kreises Schleswig-Flensburg anrufen.

Das Bürgertelefon ist montags bis donnerstags von 08:00 – 14:00 Uhr und freitags von 08:00 - 12:30 Uhr erreichbar.

Die Telefonnummer lautet 04621 87-789.

7. Corona-Schutzimpfung

Kontaktdaten / contactinformation

Kontaktdaten

Ausländerbehörde: 04621 87-421


Sozialzentren, Jobcenter:

Allgemeine Fragen: 04621 87-420 oder Regionale.integration@schleswig-flensburg.de

Sozialzentrum Schleswig-Stadt: 04621 4813-0 oder Sozialzentrum.sl-stadt@schleswig-flensburg.de

Sozialzentrum Schleswig-Umland: 04621 3064-0 oder Sozialzentrum.sl-umland@schleswig-flensburg.de

Sozialzentrum Kropp: 04624 4571-0 oder Sozialzentrum.kropp@schleswig-flensburg.de

Sozialzentrum Eggebek: 04609 900-350 oder Sozialzentrum.eggebek@schleswig-flensburg.de

Sozialzentrum Handewitt: 04608 9720-0 oder Sozialzentrum.handewitt@schleswig-flensburg.de

Sozialzentrum Flensburg-Umland: 0461 16844-0 oder Sozialzentrum.flensburg@schleswig-flensburg.de

Sozialzentrum Kappeln: 04642 9245-0 oder Sozialzentrum.kappeln@schleswig-flensburg.de

Schuldnerberatung: 04621 87-564/-763 oder schuldnerberatung@schleswig-flensburg.de

 

Kontaktdaten Migrations- und Jugendmigrationsberatungsstellen

Die Migrationsberatung und Asylbetreuung des Kreises Schleswig- Flensburg und des Diakonischen Werkes ist per Telefon und per Mail zu erreichen:

Silke Nissen:                      04621 87-246      silke.nissen@schleswig-flensburg.de

Amed Doski:                      04621 87-672      amed.doski@schleswig-flensburg.de

Shilan Doski:                     04621 87-472      shilan.doski@schleswig-flensburg.de


Jesse Kowald:                  04621 381154   j.kowald@diakonie-slfl.de

Maike Hohmann:             04621 381112   m.hohmann@diakonie-slfl.de

Oxana Wittmann:           04621 381156    o.wittmann@diakonie-slfl.de

 

Viktoria Pallei:                 04621-965514    viktoria.pallei@whp-schleswig.de

Britta Brandt:                   04621-9656833  bitta.brand@twhp-schleswig.de




Auf der Website der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration finden Sie gesammelte Hinweise aus der Bundesregierung in verschiedenen Sprachen. Hier finden Sie auch Übersetzungen der Fernsehansprache der Bundeskanzlerin. Die Informationen werden fortlaufend aktualisiert und ergänzt, auch über Gesundheitsfragen hinausgehend. Aktuell werden mehrsprachige Informationen zu arbeitsrechtlichen Auswirkungen und wirtschaftlichen Sofortmaßnahmen vorbereitet.

Zur Website: www.integrationsbeauftragte.de/corona-virus

Mehrsprachige Informationen zur Corona-Impfung finden sie auf der Seite des Robert Koch Institutes.

Weitere mehrsprachige Informationen finden Sie auf willkommen-in-schleswig-flensburg.de.


For further information, the german government prepared a website in many languages. You can find there different information, for example labour law and economic actions and the public message of chancellor Merkel. Visit www.integrationsbeauftragte.de/corona-virus.

Additionally you can visit the following website willkommen-in-schleswig-flensburg.de.


Logo Kreis SL-FL

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR CORONA-PANDEMIE

Sehr geehrte Bürger*innen,

aufgrund der aktuellen Lage in der Pandemie haben wir an dieser Stelle die wichtigsten Informationen und Kontaktadressen für Sie zusammengefasst. Bitte haben Sie dafür Verständnis, wenn die Beantwortung Ihrer Fragen aktuell etwas länger dauert oder  Telefonleitungen ausgelastet sind.

  1. Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit
  2. Bürgertelefon des Landes Schleswig-Holstein
  3. Bürgertelefon Kreis Schleswig-Flensburg

    Keine rechtsverbindlichen Auskünfte!

    Flensburger Straße 7
    24837 Schleswig

  4. Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte
  5. Gebärdentelefon (Videotelefonie)

    https://www.gebaerdentelefon.de/bmg/



Weitere Informationsseiten zur Corona-Pandemie

Bundesministerium für Gesundheit www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus

  • hier finden Sie z.B. Informationen zur bundesweiten Pandemie-Lage, zu aktuellen Bundesverordnungen (Test-, Reise-, Impfverordnung), zu Impfungen, dem digitalen Impfnachweis, fremdsprachige Infomaterialien und Links zu weiterführenden Informationsangeboten
  • Informationen zum Virus, Testen, Impfen und Hygiene unter www.zusammengegencorona.de

Landesregierung Schleswig-Holstein www.schleswig-holstein.de/DE/Schwerpunkte/Coronavirus

  • hier finden Sie z.B. Informationen zu aktuellen Landesverordnungen (Bekämpfungs-, Quarantäne- und Schulverordnung), Impfungen und Teststationen sowie Antworten auf häufig gestellte Fragen in den FAQs

Kreis Schleswig-Flensburg www.schleswig-flensburg.de/Corona-Portal

  • hier finden sie z.B. Pressemitteilungen und Informationen zur Pandemie im Kreisgebiet, auch mehrsprachig und in leichter Sprache, zu aktuellen Allgemeinverfügungen und Erlassen sowie Impfstellen und Testzentren im Kreisgebiet und Links zu weiteren Informationsangeboten

Robert-Koch-Institut / STIKO www.rki.de

Termine im Kreishaus und den Außenstellen

Termine sollten grundsätzlich vorher telefonisch oder über E-Mail mit der*dem Sachbearbeiter*in vereinbart werden!

Bitte beachten Sie vor Terminbeginn, dass der Zutritt nur noch nach der 3G-Regel zulässig ist.
Das heißt, vollständig geimpfte, genesene oder getestete Personen haben Zutritt. Bitte denken Sie also zwingend an die Umsetzung der 3G-Regel.

Seit dem 13.11.2021 sind die Corona-Schnelltests wieder kostenlos. Eine Übersicht aller Teststationen im Kreisgebiet finden Sie hier.

Der Kreis Schleswig-Flensburg bezieht sich auf die derzeit gültige Corona-Bekämpfungsverordnung.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre*n Sachbearbeiter*in.

Informationen zur Corona-Schutzimpfung & Impftermine

Umfassende Antworten auf häufig gestellte Fragen zum Impfen (z.B. Impfabstände, Auffrischungen, Impfstoffen, möglichen Nebenwirkungen, Empfehlungen für Schwangere und Kinder usw.) stehen auf den Seiten des Robert-Koch-Instituts und der STIKO hier.

Vielfältige (auch fremdsprachige) Informationen zum Impfen in Schleswig-Holstein und zu Impfnachweisen finden Sie auf den Informationsseiten der Landesregierung.

Eine aktuelle Presseinformation zum Start der Terminvergabe in den Impfstellen finden Sie hier.

Weitere Informationen zu Impfterminen und offenen Impfaktionen finden Sie hier.

Über die Arztsuche (www.arztsuche.kvsh.de) der Kassenärztlichen Vereinigung Schleswig-Holstein können Sie Praxen in Ihrer Umgebung finden, die COVID-19 Impfungen durchführen. Aufgrund der aktuell hohen Nachfrage bitten wir Sie, einen Impftermin zunächst möglichst über Ihre eigene hausärztliche Praxis zu organisieren oder offene Impfangebote zu nutzen.

Das Land Schleswig-Holstein empfiehlt aktuell eine Auffrischungsimpfung („Booster-Impfung“) machen zu lassen, wenn Sie zu folgenden Gruppen gehören:

  • Sie sind 60 Jahre oder älter, haben die letzte Impfung vor mehr als 6 Monaten erhalten und eine individuelle Abwägung gemeinsam mit Ihre*m Impfärztin/Impfarzt getroffen. Ihr*e Ärztin/Arzt oder ärztliches Fachpersonal können dazu beraten,
  • oder Sie sind immungeschwächt oder immunsupprimiert – z.B. HIV-infizierte Personen oder Patient*innen während einer Krebstherapie und Sie haben die letzte Impfstoffdosis vor mehr als 6 Monaten erhalten (bei schwer immundefizienten Personen kann eine zusätzliche Impfstoffdosis als Optimierung der primären Impfserie bereits 4 Wochen nach der Grundimmunisierung angeboten werden),
  • oder Sie wurden vollständig mit einem Vektorimpfstoff von AstraZeneca geimpft, haben die letzte Impfung vor mehr als 6 Monaten erhalten und eine individuelle Abwägung gemeinsam mit Ihre*m Impfarzt/Impfärztin getroffen. Die STIKO empfiehlt für vollständig mit dem Impfstoff von AstraZeneca geimpfte Personen eine Auffrischimpfung nach 6 Monaten für vulnerable Gruppen oder Personen mit Kontakt zu vulnerablen Gruppen,
  • oder Sie wurden vollständig mit dem Vektorimpfstoff von Johnson&Johnson geimpft und haben die letzte Impfung vor mehr als 4 Wochen erhalten,
  • oder Sie sind Bewohner*in in einer Pflegeinrichtung, Einrichtung der Eingliederungshilfe oder einer Einrichtung mit vulnerablen Gruppen sowie Pflegekraft oder Beschäftigte und haben die letzte Impfung vor mehr als 6 Monaten erhalten,
  • oder Sie sind beruflich in Kontakt mit infektiösen Menschen, beispielsweise medizinisches Personal ambulant oder stationär, Personal des Rettungsdienstes und haben die letzte Impfung vor mehr als 6 Monaten erhalten.

Testmöglichkeiten im Kreisgebiet

Seit dem 14.11.2021 haben alle Bürger*innen wieder Anspruch auf kostenlose Antigentests ("Schnelltest").

Die aktuellen Angebote an öffentlichen Testmöglichkeiten können Sie auf der Seite des Landes einsehen: Teststationen im Kreisgebiet und Schleswig-Holstein.

Bitte beachten Sie: Ein Testergebnis – egal ob PCR oder Schnelltest – ist immer nur eine Momentaufnahme! Ein negatives Ergebnis kann eine möglicherweise erfolgte Ansteckung, die erst in den nächsten Tagen zur Erkrankung führt, nicht ausschließen. Auch mit einem negativen Test und/oder als vollständig geimpfte Person sollten die „AHA+L+A“ Regeln und Empfehlungen zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung beachtet werden.

Wie verhalte ich mich bei Symptomen einer möglichen Infektion?

Bei Symptomen einer akuten und ansteckenden Krankheit sollten Sie, nicht nur bei „Corona“, zu Hause bleiben und den Kontakt zu anderen Menschen so gut es geht vermeiden.

Der*die erste Ansprechpartner*in bei einer symptomatischen Erkrankung sollte immer ihre hausärztliche Praxis sein. Bitte nehmen Sie, v.a. wenn Sie eine Infektion mit dem Corona-Virus vermuten, telefonisch Kontakt mit der Praxis auf, um das weitere Vorgehen zu  besprechen. Ihr*e Hausarzt/-ärztin  wird entscheiden, ob eine Testung erforderlich ist und diese mit Ihnen organisieren.

Wenn Sie noch keinen Kontakt zu einer Hausarztpraxis haben, wenden Sie sich jederzeit an den Ärztlichen Bereitschaftsdienst: Tel. 116 117.

Wie verhalte ich mich in der häuslichen Absonderung (Quarantäne)?


  • Sie dürfen ihre Wohnung bzw. Ihr Grundstück nur im Notfall verlassen, auch nicht zum Einkaufen. Bitten Sie, falls erforderlich, Familienangehörige, Freunde oder Nachbarn darum, sie z.B. mit Lebensmitteln zu versorgen. Unterstützung ist auch über ehrenamtliche Helfer*innen und die Gemeinden möglich.
  • Sie dürfen nicht zur Arbeit gehen (Arbeit im Home-Office ist erlaubt).
  • Sie dürfen keinen Besuch von Personen empfangen, die nicht in Ihrem Haushalt leben.
  • Lassen Sie Lieferungen vor dem Hauseingang oder der dem Wohnungseingang ablegen.
  • Bei unvermeidbaren Kontakten tragen Sie einen Mund-Nasen-Schutz und halten Sie größtmöglichen Abstand zu anderen Personen.
  • Kontaktieren Sie Ihre*n Hausarzt/-ärztin telefonisch, wenn Sie wegen einer Erkrankung dringend Medikamente oder eine ärztliche Behandlung benötigen.
  • Wenden Sie sich auch jederzeit an den Ärztlichen Bereitschaftsdienst unter Tel. 116 117 und sagen Sie, was Sie benötigen und dass Sie unter Quarantäne stehen.
  • Wenn Sie pflegebedürftig sein sollten, informieren Sie bitte Ihren ambulanten Pflegedienst umgehend über Ihre Quarantäne.
  • Messen Sie zweimal täglich ihre Körpertemperatur und achten Sie auf mögliche Symptome.
  • Wenden Sie sich auch bei neu oder erstmals auftretenden Symptomen an diese Stellen.
  • Wichtig: in (medizinischen) Notfällen wenden sie sich jederzeit an den Notruf: Tel. 112
  • Meiden Sie den Kontakt zu weiteren Haushaltsangehörigen, die nicht ebenfalls in Quarantäne oder noch nicht infiziert sind, so gut es geht.
  • Halten Sie sich möglichst in getrennten Zimmern auf, halten Sie größtmöglichen Abstand.
  • Nehmen Sie Mahlzeiten möglichst zeitlich und räumlich getrennt ein.
  • Tragen Sie eine Mund-Nasen-Bedeckung bei unvermeidbaren Kontakten.
  • Drehen Sie sich beim Husten und Niesen weg.
  • Waschen Sie regelmäßig und gründlich die Hände mit Wasser und Seife.
  • Sorgen Sie für eine regelmäßige Lüftung aller Räume.

Versuchen Sie, die Hygieneregeln so gut es geht einzuhalten und individuelle Lösungen für Ihre Situation zu finden. Für im Haushalt lebende Kinder oder besonders pflege- und zuwendungsbedürftige Personen müssen die Quarantäneregelungen (altersentsprechend) angepasst werden. Beispielsweise ist eine räumliche Trennung von Kindern und Eltern (und ggf. Geschwistern) im Haushalt nur einzuhalten, wenn sie für die Eltern vertretbar ist und vom Kind gut toleriert wird.

Achten Sie auch auf Ihre seelische Gesundheit! Mit einer Quarantäne können z.B. Ängste und Sorgen vor einer Ansteckung, das Gefühl von Ausgrenzung, Einsamkeit, Anspannung oder Schlafstörungen einhergehen.

Bleiben Sie mit Freunden und Familie über Telefon, Internet und andere Medien in Kontakt.

Suchen Sie nach Beschäftigung in Ihrem Haushalt, nutzen Sie – abhängig von Ihrem Gesundheitszustand – Möglichkeiten zur körperlichen Betätigung (z.B. Gymnastikübungen), nutzen sie ggf. den eigenen Garten, um frisch Luft zu schnappen.

Sie können auch die Telefon-Seelsorge anrufen:

0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222 oder 116 123


Welche Empfehlungen gelten für Haushaltsangehörige, die selbst nicht in Quarantäne sind?


  • Im Haushalt sollten die Empfehlungen zum Abstand, Lüften und Hygiene beachtet werden, die auch für Personen in häuslicher Absonderung gelten (s.o.)      
  • Haushaltsangehörige, die selbst nicht in Quarantäne sind, dürfen weiter uneingeschränkt zur Arbeit gehen, Einkaufen usw.      
  • Sie sollten aber eigene Kontakte außerhalb des Haushalts auf das Notwendigste reduzieren, insbesondere Kontakte zu alten oder kranken Menschen sollten gemieden werden.
  • Es sollte besonders auf die „AHA+L+A“ Regeln und Empfehlungen zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung geachtet werden.
  • Bei Symptomen einer möglichen Infektion bleiben Sie zu Hause und beachten bitte die Informationen und Empfehlungen auf dieser Seite zum Verhalten bei Symptomen.

Wie verhalte ich mich bei einem positiven Selbsttest?

Bei einem positiven Selbsttest sind Sie verpflichtet, sich unverzüglich in die häusliche Absonderung zu begeben und das Ergebnis umgehend durch eine PCR-Testung überprüfen zu lassen. Eine Meldung an das zuständige Gesundheitsamt ist nicht erforderlich.

Veranlassen Sie die Testung über Ihre*n Hausarzt/-ärztin oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst oder ein Testzentrum der KVSH.

Ausschließlich für die Testung darf die häusliche Absonderung einmalig verlassen werden. Es muss durchgängig eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden, die Nutzung des ÖPNV ist untersagt.

Bei einem negativen Testergebnis endet die Pflicht zur häuslichen Absonderung sofort.

Wird keine PCR-Testung durchgeführt gilt die Pflicht zur Absonderung für 14 Tage und endet dann automatisch.

Rechtsgrundlage ist eine Allgemeinverfügung des Kreises:



Wie verhalte ich mich bei einem positiven Schnelltest (Teststation)?

Bei einem positiven Schnelltest (durch geschultes Personal) sind Sie verpflichtet, sich unverzüglich in die häusliche Absonderung zu begeben und das Ergebnis umgehend durch eine PCR-Testung überprüfen zu lassen. Veranlassen Sie die Testung über Ihre*n Hausarzt/-ärztin oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst oder ein Testzentrum der KVSH.

Ausschließlich für die Testung darf die häusliche Absonderung einmalig verlassen werden. Es muss durchgängig eine Mund-Nase-Bedeckung getragen werden, die Nutzung des ÖPNV ist untersagt.

Zur Meldung an das zuständige Gesundheitsamt ist die Person bzw. Stelle verpflichtet, die den Test durchgeführt hat.

Bei einem negativen Testergebnis endet die Pflicht zur häuslichen Absonderung sofort.

Rechtsgrundlage ist eine Allgemeinverfügung des Kreises Schleswig-Flensburg.


Wie verhalte ich mich bei einem positiven PCR-Test?

Bei einem positiven Testergebnis gilt die Pflicht zur häuslichen Absonderung für mindestens 14 Tage. Die Information des Gesundheitsamtes über das Ergebnis erfolgt automatisch über die Praxis bzw. das Labor, in dem die Testung durchgeführt wurde. Das Gesundheitsamt wird so bald wie möglich Kontakt mit Ihnen aufnehmen.

Rechtsgrundlage ist eine Allgemeinverfügung des Kreises Schleswig-Flensburg.

Bitte berücksichtigen Sie bis dahin die Hinweise und Empfehlungen auf dieser Seite, insbesondere die Hinweise zum Verhalten während der häuslichen Absonderung (Quarantäne).

Für Haushaltsangehörige gilt: Alle die nicht vollständig geimpft sind oder vollständig geimpft sind, aber Symptome einer möglichen Infektion mit dem Corona-Virus zeigen, gilt ebenfalls die Pflicht zur häuslichen Absonderung.
Bitte warten Sie die Kontaktaufnahme durch das Gesundheitsamt zum weiteren Vorgehen ab.

Besteht ein Anspruch auf Entschädigung bei Quarantäne, Tätigkeitsverbot oder behördlicher Schließung von Betreuungseinrichtungen?

Eventuell besteht ein Anspruch auf Entschädigungsleistungen nach dem  Infektionsschutzgesetz (IfSG), z.B. bei Anordnung einer Quarantäne oder der behördlichen Schließung von Einrichtungen zur Kinderbetreuung.

Entsprechende Anträge werden in Schleswig-Holstein durch das Landesamt für soziale Dienste bearbeitet. Sie können nicht an die Gesundheitsämter gestellt werden.

Einzelheiten und weitere Informationen dazu finden Sie hier: www.ifsg-online.de.

Bitte beachten Sie: Anträge können nur rückwirkend gestellt werden, also erst, wenn die Maßnahme beendet ist.

Weitere Informationen zum Lohnersatz wegen Schul- oder Kitaschließungen finden Sie hier.

Antworten zu Kinderkranktagen und Kinderkrankengeld finden Sie hier.

Corona Warn-App: Wie verhalte ich mich bei der Meldung »erhöhtes Risiko« (rot)?

Bei „roter“ Meldung und Symptomen einer möglichen Infektion vereinbaren Sie eine Testung über Ihre Hausärztliche Praxis, den ärztlichen Bereitschaftsdienst (Tel. 116 117) oder gehen Sie direkt zu einem Testzentrum der KVSH. Es besteht ein Anspruch auf eine Testung in einem Testzentrum bei „roter“ Meldung der Warn-App (Antigentest oder PCR).
Bis das Ergebnis vorliegt sollten Sie zu Hause bleiben und den Kontakt zu anderen Menschen so gut es geht meiden.

Bei „roter“ Meldung ohne Symptome sollten Sie persönliche Kontakte, v.a. zu alten und kranken Menschen, so gut es geht vermeiden und die „AHA+L+A"- Regeln so gut es geht beachten.

Achten Sie für 14 Tage genau auf mögliche Symptome einer Infektion und wenden Sie sich bei einer Erkrankung an Ihre hausärztliche Praxis oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst. Ein Anspruch auf Testung in einem Testzentrum (Antigentest oder PCR) besteht bei der Meldung „erhöhtes Risiko“ auch dann, wenn sie keine Symptome haben sollten.

Eine Anleitung zum Teilen Ihrer Testergebnisse mit der Warn-App finden sie hier.

Bürgertelefon Kreis Schleswig-Flensburg

Keine rechtsverbindlichen Auskünfte!

Flensburger Straße 7
24837 Schleswig