Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Suche
Datum: 21.03.2022

Spendenannahmen an Erstaufnahmeeinrichtungen des Kreises

Viele Einwohner*innen des Kreises wollen den geflüchteten Menschen aus der Ukraine helfen. Auch an den Erstaufnahme-Unterkünften des Kreises auf dem Scheersberg, in Borgwedel oder in Schleswig werden immer wieder Sachspenden abgegeben. Die Kreisverwaltung bittet jedoch dringend darum, keine Spenden mehr in die Erstaufnahmeeinrichtungen zu bringen.

„Die Hilfsbereitschaft ist überwältigend. Wir haben daher aktuell genug Spenden, zum Beispiel an Hygieneartikeln, Bettwäsche oder Nahrung. Die Lagerkapazitäten vor Ort sind begrenzt und angefahrene Spenden müssen daher mittlerweile sogar abgewiesen werden. Bitte wenden Sie sich an die bekannten Hilfsorganisationen oder nutzen Sie lokale Spendenaufrufe, um zu unterstützen“, erklärt Rainer Stiemcke, Leiter der Ordnungsbehörde des Kreises.  

Sollten Sachspenden wieder benötigt werden, kommuniziert der Kreis den Bedarf über das Ukraine-Portal auf seiner Website.


Kreis Schleswig-Flensburg
Pressestelle
Flensburger Str. 7
24837 Schleswig
Telefon: 04621/87-0
E-Mail: pressestelle@schleswig-flensburg.de