Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreis Schleswig-Flensburg

Klimafreundliche Mobilität der Kreisverwaltung 

Der Kreis Schleswig-Flensburg strebt eine nachhaltige, klimafreundliche Mobilität an. Dies betrifft Dienstfahrten und Pendlerverkehre gleichermaßen.

Zielsetzung

Ziele der geplanten Maßnahmen sind,

  • einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutzziel des Kreises zu leisten, bis 2035 klimaneutral zu sein. Die Mobilität der Angestellten hat dabei einen großen Einfluss. Durch ein Bündel von Mobilitätsmaßnahmen, die modular aufgebaut sind, soll der CO2-Ausstoß der betrieblichen Fahrzeugflotten der Kreisverwaltung und der Privatverkehre deutlich gesenkt werden.
  • als Arbeitgeberin den Mitarbeiter*innen die Anfahrt zur Arbeit klimafreundlich, und zudem auch gesundheitsfördernd zu ermöglichen.
  • in der Region als weiteres Beispiel für aktiven unternehmerischen Umwelt- und Klimaschutz zu stehen.

Bei eigenem Umstellungsinteresse in Ihrem Unternehmen sprechen Sie uns gerne an!

Maßnahmen und Investitionen

Zu den Maßnahmen gehören der Ausbau der Kreisliegenschaften mit Ladesäulen für E-Mobilität. Der Kreis beginnt zum Juli 2021 sukzessive mit der Umstellung seiner PKW-Fahrzeugflotte auf E-Mobilität.

Bereits im April 2021 wurde die Dienstflotte um 4 E-Bikes erweitert. Damit sollen kurze Dienstwege zurückgelegt werden.

Zudem soll durch weitere geeignete Angebote (Fahrradleasing für Mitarbeitende und ÖPNV-Tickets, Mobilitätstag) eine Umstellung des Mobilitätsverhaltens der Mitarbeiter*innen angestrebt werden und alternative Verkehrsmittel zum Einsatz kommen. Der Kreis Schleswig-Flensburg wird seinen Mitarbeiter*innen noch im Jahr 2021 das Fahrradleasing im Rahmen der Entgeltumwandlung anbieten. Die Mitarbeiter*innen sparen dabei erhebliche Kosten bei dem Erwerb zum Beispiel eines E-Bikes.

Im Vorfeld zur Einführung des Fahrradleasings investiert der Kreis in die Aufrüstung der Abstellmöglichkeiten für E-Bikes und Fahrräder an seinen Standorten. Die frei zugänglichen Fahrradabstellplätze sind auch für Bürger*innen u.a. für Termine bei der Kreisverwaltung nutzbar.

Diese und weitere Maßnahmen werden nach und nach - beginnend 2021 - umgesetzt.