Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreis Schleswig-Flensburg

Was erledige ich wo?

Leitstelle

Weitere Informationen zur Leitstelle

Was Sie wissen sollten 

Die Sicherstellung der Notfallrettung und des Krankentransports einschließlich der Alarmierung und Disposition des Rettungsdienstes, der Feuerwehren und des Katastrophenschutzes ist Aufgabe des Kreises.

Seit dem 02. September 2009 werden die Alarmierungs- und Dispositionsaufgaben in Kooperation der Kreise Schleswig-Flensburg, Nordfriesland und der Stadt Flensburg durch eine gemeinsame Leitstelle (Kooperative Regionalleitstelle Nord) wahrgenommen. Träger dieser Leitstelle ist ein von den beteiligten Gebietskörperschaften gebildeter Leitstellen-Zweckverband.

Eine Besonderheit der Leitstelle Nord ist, dass auch das Land Schleswig-Holstein, als vierter Kooperationspartner, die Leitstelle der Polizei für die Direktionsbereiche Flensburg und Husum unter weitgehend gemeinsamer Nutzung der räumlichen und technischen Ressourcen von dort aus betreibt.

Die Leitstelle Nord ist eine ständig besetzte Einsatzzentrale und Ihr erster Ansprechpartner für Meldungen und Ereignisse mit Personenschäden, eines medizinischen Notfalles oder eines Feuers. Alle Rettungstransporte, notfallbedingte Notarzt- und Hubschraubereinsätze werden hier disponiert. Aber auch der Krankentransport, wenn er von einem Arzt verordnet ist, wird hier für Sie organisiert.

Bei Notfällen ist die Leitstelle Nord ohne Vorwahl unter der bundeseinheitlichen Notrufnummer

112

zu erreichen. Wird nur ein Krankentransport benötigt, ist hierfür die Rufnummer 04621  19222 zu wählen.

Hinweis:
Sie beschleunigen den Hilfeeinsatz, wenn Ihre Meldung folgende Angaben enthält:

  • Wer ruft an?
  • Was ist geschehen?
  • Wo ist es geschehen?
  • Wie viele Personen sind verletzt?
  • Welcher Art ist die Verletzung?

Bitte versuchen Sie, Ruhe zu bewahren und die Fragen des Leitstellendisponenten/ der Leitstellendisponentin präzise zu beantworten. Sie helfen damit der Leitstelle und den Betroffenen.

Rechtsvorschriften:

  • Gesetz über die Notfallrettung und den Krankentransport (Rettungsdienstgesetz - RDG)
  • Gesetz über den Brandschutz und die Hilfeleistung der Feuerwehren (Brandschutzgesetz - BrSchG)
  • Gesetz über den Katastrophenschutz in Schleswig-Holstein (Landeskatastrophenschutzgesetz - LKatSchG)
Logo Kreis SL-FL

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR CORONA-PANDEMIE

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

Das Gesundheitsamt und die Kreisverwaltung arbeiten unter Hochdruck daran, Ihre Anliegen zu bearbeiten und Ihre Fragen zu beantworten. Wir bitten in dieser Phase der Pandemie um Ihr Verständnis, wenn Telefonleitungen ausgelastet sind oder es bei der Beantwortung Ihrer Fragen per E-Mail zu Verzögerungen kommt. Nutzen Sie bitte auch das Informationsangebot und die Online-Formulare auf unserer Homepage.

Wer positiv auf das Coronavirus getestet wurde oder engen Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatte, muss sich auch ohne eine Anordnung des Gesundheitsamtes selbständig in Quarantäne begeben.

Rechtliche Grundlage sind ein Erlass des Landes Schleswig Holstein und eine Allgemeinverfügung des Kreises Schleswig-Flensburg.


Weitere Informationen

Kontakt

  1. Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit
  2. Bürgertelefon des Landes Schleswig-Holstein
  3. Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

    Flensburger Straße 7
    24837 Schleswig

  4. Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte
  5. Gebärdentelefon (Videotelefonie)
Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

Keine rechtsverbindlichen Auskünfte!

Flensburger Straße 7
24837 Schleswig