Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreis Schleswig-Flensburg

Fachbereich 5 Soziales

In diesem Fachbereich 5 stehen die Gewährung von Leistungen 

  • der Eingliederungshilfe,
  • der ambulanten und stationären Hilfe zur Pflege und 
  • Ausbildungsförderung (BAföG) 

im Vordergrund.

Mit der Einführung des Bundes-Teilhabe-Gesetzes (BTHG) wurde das Verfahren zur Feststellung des Hilfebedarfs von Menschen mit Behinderung neu gestaltet. In einem umfassenden Gesamtplanverfahren wird nun mit verschiedenen Rehabilitationsträgern der individuell erforderliche Hilfebedarf festgestellt, um dem Menschen mit Behinderung die bestmögliche Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen.   

Der Bereich der Hilfe zur Pflege ist durch die Änderungen im Zusammenhang mit der Pflegereform von einigen Veränderungen betroffen. Durch das Angehörigen-Entlastungs-Gesetzt wurde die Unterhaltspflicht für Pflegebedürftige deutlich reduziert. Durch die Einführung der Pflegegrade und die zunehmende Zahl von pflegebedürftigen Menschen steigt der Beratungs- und Unterstützungsbedarf bei den Pflegebedürftigen und den Angehörigen. Aus diesem Grund wurde 2020 der Pflegestützpunkt errichtet. 3 Pflegefachkräfte beraten Sie in allen Fragen der Pflege.

Weitere zentrale Themen sind die

  • integrierte Sozialplanung
  • Inklusion und
  • Projekte zur soziale Nachhaltigkeit.

Der Fachbereich gliedert sich in 2 Fachdienste

Logo Kreis SL-FL

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR CORONA-PANDEMIE

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

Das Gesundheitsamt und die Kreisverwaltung arbeiten unter Hochdruck daran, Ihre Anliegen zu bearbeiten und Ihre Fragen zu beantworten. Wir bitten in dieser Phase der Pandemie um Ihr Verständnis, wenn Telefonleitungen ausgelastet sind oder es bei der Beantwortung Ihrer Fragen per E-Mail zu Verzögerungen kommt. Nutzen Sie bitte auch das Informationsangebot und die Online-Formulare auf unserer Homepage.

Wer positiv auf das Coronavirus getestet wurde oder engen Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatte, muss sich auch ohne eine Anordnung des Gesundheitsamtes selbständig in Quarantäne zu begeben.

Rechtliche Grundlage sind ein Erlass des Landes Schleswig Holstein und eine Allgemeinverfügung des Kreises Schleswig-Flensburg.


Weitere Informationen

Kontakt

  1. Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit
  2. Bürgertelefon des Landes Schleswig-Holstein
  3. Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

    Flensburger Straße 7
    24837 Schleswig

  4. Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte
  5. Gebärdentelefon (Videotelefonie)
Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

Keine rechtsverbindlichen Auskünfte!

Flensburger Straße 7
24837 Schleswig