Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreis Schleswig-Flensburg

Verleihung des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland an Ersten Kreisrat Walter Behrens

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat vier engagierte Schleswig-Holsteiner – darunter Walter Behrens – mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. Am 7. September überreichte Ministerpräsident Daniel Günther die Auszeichnung, die für politische, wirtschaftlich-soziale und geistige Leistungen sowie darüber hinaus für alle besonderen Verdienste um das Gemeinwohl verliehen wird, in Kiel.

Walter Behrens wirkt seit mehr als drei Jahrzehnten darauf hin, die Lebensqualität der Menschen in der Grenzregion zu Dänemark zu verbessern. Als stellvertretender Bürgermeister der Gemeinde Handewitt und Amtsvorsteher des Amtes Handewitt sowie als Erster Kreisrat des Kreises hat er Impulse unter anderem in der digitalen Weiterentwicklung gesetzt. Er hat sich für eine grenzüberschreitende Arbeitsmarkpolitik im Vorstand der „Region Sonderjylland – Schleswig“ und im deutsch dänischen Interreg-Ausschuss stark gemacht. Als ehrenamtlicher Geschäftsführer der Sozialstation Handewitt hat er dazu beigetragen, dass die Pflege der Menschen vor Ort gewährleistet ist.

Darüber hinaus hat er sich Verdienste im Brand- und Katastrophenschutz erworben, war Orts- und Gemeindewehrführer in Handewitt, Kreiswehrführer des Kreises Schleswig-Flensburg und stellvertretender Vorsitzender des Landesfeuerwehrverbandes. Insbesondere die Ausbildung sowie die grenzüberschreitende Kontaktpflege zu Dänemark waren ihm wichtig. Walter Behrens freut sich, dass die von ihm vor rund zehn Jahren ins Leben gerufene Feuerwehrfahrschule beim Kreisfeuerverband als einmalige Einrichtung im Land die Ausbildung der Fahrermaschinisten im Kreis nach wie vor sicherstellt.