Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreis Schleswig-Flensburg

Zweite Akteurskonferenz Wasserstoffwirtschaft in Schleswig Flensburg

Nach der ersten Akteurskonferenz Wasserstoffwirtschaft des Kreises Schleswig‑Flensburg am 17. Juni dieses Jahres fand am vergangenen Freitag nun die Nachfolgeveranstaltung im Bildungshaus Treenelandschaft in Eggebek statt. Gemeinsam mit der WiREG empfing das Regionalmanagement des Kreises über 40 Gäste, um über neue Entwicklungen zu berichten und das gemeinsame Netzwerk zu festigen. Moderiert wurde die Veranstaltung wie schon im Juni von Moderatorin Jessica Schlage. Gemeinsam mit dem Regionalmanager für Energiewende und Umweltinnovation, Carsten Delfs, führte sie durch den Nachmittag.

Diesmal stand die Konferenz im Zeichen von ÖPNV und Abfallwirtschaft. Lutz Tesmer von der Firma FAUN Umwelttechnik GmbH & Co. KG stellte mit BLUEPOWER ein brennstoffzellenbetriebenes Abfallsammelfahrzeug vor. Auch hatten die Gäste Gelegenheit zu einer Probefahrt, die gern genutzt wurde.
Momme Feddersen von GP Joule referierte über das Projekt eFarm, das bisher größte nachhaltige Wasserstoff-Mobilitätsprojekt. Von der Erzeugung über die Verarbeitung bis zur Flottennutzung in Elektrofahrzeugen, stellt eFarm Infrastruktur bereit, unter anderem zwei schwerlasttaugliche Wasserstofftankstellen in Niebüll und Husum.


An zwei Runden Tischen diskutierten die Teilnehmer*innen anschließend die Aufgaben zur Umsetzung einer nachhaltigen Energiewende über möglichst alle Sektoren und erarbeiteten weitere Handlungsfelder für den erfolgreichen Ausbau der Wasserstoffwirtschaft in der Region.
„Ich bin froh, dass es uns noch in diesem Jahr gelungen ist, zu einer zweiten Akteurskonferenz zusammenzukommen. Mit den erarbeiteten Schwerpunkten können wir weitere Schritte in Richtung einer nachhaltigen Energiewende machen. Wasserstoff wird dabei eine große Rolle spielen!“, fasste Delfs den Tag zusammen.


Kreis Schleswig-Flensburg
Pressestelle
Flensburger Str. 7
24837 Schleswig
Telefon: 04621/87-0
E-Mail: pressestelle@schleswig-flensburg.de

Logo Kreis SL-FL

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR CORONA-PANDEMIE

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

Das Gesundheitsamt und die Kreisverwaltung arbeiten unter Hochdruck daran, Ihre Anliegen zu bearbeiten und Ihre Fragen zu beantworten. Wir bitten in dieser Phase der Pandemie um Ihr Verständnis, wenn Telefonleitungen ausgelastet sind oder es bei der Beantwortung Ihrer Fragen per E-Mail zu Verzögerungen kommt. Nutzen Sie bitte auch das Informationsangebot und die Online-Formulare auf unserer Homepage.

Wer positiv auf das Coronavirus getestet wurde oder engen Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatte, muss sich auch ohne eine Anordnung des Gesundheitsamtes selbständig in Quarantäne zu begeben.

Rechtliche Grundlage sind ein Erlass des Landes Schleswig Holstein und eine Allgemeinverfügung des Kreises Schleswig-Flensburg.


Weitere Informationen

Kontakt

  1. Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit
  2. Bürgertelefon des Landes Schleswig-Holstein
  3. Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

    Flensburger Straße 7
    24837 Schleswig

  4. Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte
  5. Gebärdentelefon (Videotelefonie)
Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

Keine rechtsverbindlichen Auskünfte!

Flensburger Straße 7
24837 Schleswig