Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Suche

Projektideen verwirklichen mit der Partnerschaft für Demokratie

„Ohne die Unterstützung durch die Partnerschaft für Demokratie hätten wir diese Projekte nicht durchführen können“, stellt Andrea Stoltenberg vom Kirchenkreis-Jugendwerk Schleswig-Flensburg mit Blick auf die Projekte „Jugendliche in ihrer Identität stärken und schützen“ sowie „Kinderwochenende zum Thema Mittelalter“ unumwunden fest. Über beide Projekte wurden Grundsätze des demokratischen Miteinanders und der Toleranz altersgerecht und zuweilen auch spielerisch vermittelt. So durften die Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahren etwa das Programm und die Lagerregeln beim Kinderwochenende selbst bestimmen. „Die Kinder konnten sehr gut mit der ihnen angebotenen Freiheit umgehen und haben die Gestaltungsfreiheit bemerkenswert positiv genutzt“, zeigt sich Projektleiterin Christine Molter vom Kirchenkreis-Jugendwerk Schleswig-Flensburg nachhaltig beeindruckt davon, was für gute und verantwortungsvolle Entscheidungen hier getroffen wurden. „Besser lassen sich erste demokratische Strukturen nicht erlernen“, ergänzt Andrea Stoltenberg. „Entscheidungen für eine Gruppe zu treffen, die man selbst vielleicht nicht gut findet, die aber notwendig sind, ist eine wertvolle Erfahrung.“ Die Anregung und der Wunsch nach einem Projekt, das vermittelt, wie mit der Vielfalt von Geschlechteridentitäten und -rollen in der Jugendarbeit umgegangen werden kann, kam sogar direkt aus der Jugendvertretung des Kirchenkreises Schleswig-Flensburg. „Wir haben uns sehr gefreut, diesem Wunsch entsprechen zu können. Dass die Jugendlichen selbst den Wunsch geäußert haben die Jugendarbeit queer-inklusiver gestalten zu wollen, finde ich großartig“, freut sich Andrea Stoltenberg. Die 20 Plätze für den Workshop waren innerhalb kürzester Zeit vergeben. Aus diesem Grund entschied man sich für einen zweiten Termin, der ebenfalls sofort ausgebucht war. Beide Projekte erhielten zusammen eine Förderung von rund 3.200 Euro aus dem Förderfonds des Projektes Partnerschaft für Demokratie.

„Die beiden Projekte stehen nur exemplarisch für viele Projektideen im Kreisgebiet, die mit Hilfe der Partnerschaft für Demokratie umgesetzt werden konnten“, erklärt Barbara Lauritzen, Koordinatorin des Projektes. „Dabei bieten wir neben finanzieller Unterstützung auch inhaltliche Hilfestellung an.“ Das Projekt Partnerschaft für Demokratie fördert Projektideen, die zu ihren Grundsätzen und Zielen beitragen: Förderung von Demokratie, Gestaltung von Vielfalt und Toleranz, Vorbeugung von Extremismus und Förderung des zivilgesellschaftlichen Engagements für ein freundliches und friedliches Miteinander in unserer Region. Das Ziel ist daher einerseits eine Vernetzung der bestehenden Projekte und Akteur*innen bei uns in der Region, andererseits sollen auch neue Projekte initiiert und mit bestehenden vernetzt werden, sodass sich die Kräfte vor Ort bündeln und weiterentwickeln können. Darüber hinaus können Projektideen und Veranstaltungen finanziell und inhaltlich gefördert werden, indem ein Förderungsantrag gestellt wird und anschließend innerhalb der Gremien über diesen entschieden wird. Die Gremienarbeit und Entscheidung über die Projektanträge erfolgt im sogenannten „Begleitausschuss“ und dem „Jugendforum“. Die Partnerschaft für Demokratie (PfD) im Kreis Schleswig-Flensburg ist Teil des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ und ist eine Kooperation vom Kreis Schleswig-Flensburg, der Internationalen Bildungsstätte Jugendhof Scheersberg und dem Kreisjugendring Schleswig-Flensburg e.V. Beim Kreis liegt das Federführende Amt, die Koordinierungs- und Fachstelle wird vom Scheersberg und dem Kreisjugendring geteilt.

„Für dieses Jahr sind noch rund 40.000 Euro an Fördermitteln vorhanden. Wer noch eine Projektidee hat, für dessen Umsetzung noch finanzielle oder aber auch inhaltliche Unterstützung benötigt wird, heißt es jetzt schnell sein: Für die Begleitausschusssitzung Anfang November können noch bis zum 17. Oktober 2022 können bei uns über kontakt@fuer-demokratie.de noch Förderanträge eingereicht werden“, so Barbara Lauritzen. „Also immer her mit den tollen Ideen!“

Hier gehts zum Video.

10.10.2022 

Sehr geehrte Bürger*innen,

hier finden Sie alle wichtigen Informationen zur Ukraine-Situation sowie zur Corona-Pandemie. Beide Portale werden fortlaufend mit Informationen gefüllt, um Sie bestmöglich über den jeweils aktuellen Stand zu informieren.


Шановні громадяни,

тут Ви знайдете всю важливу інформацію про ситуацію українців та пандемію коронавіруса. Обидва портали постійно оновлюються і поповнюються, щоб Вас якомога найкраще про актуальний стан проінформувати.


Weitere Informationen

Kontakt

  1. Fachdienst Migrationsmanagement

    Flensburger Straße 7
    24837 Schleswig

  2. Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

    24837 Schleswig


Kreis Schleswig-Flensburg/
Kreisverwaltung

Flensburger Straße 7
24837 Schleswig