Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz
Suche

Endlich stehen die Gewinner*innen unseres ÖPNV Ideenwettbewerbes fest!

Nicht zuletzt aus Klimagründen hatte sich der Kreis bewusst zum Ziel gesetzt, den Nahverkehr benutzerorientiert immer weiter auszubauen. Gerade in den letzten drei Jahren hat sich bereits viel verändert. Das Busangebot wurde kreisweit um durchschnittlich 40 Prozent erhöht. Damit stehen den Einwohner*innen zunehmend mehr und qualitativ bessere Mobilitätsangebote zur Verfügung.

Insbesondere durch die Auswirkungen von Corona fiel aber auf einigen Linien und Fahrten auf, dass das Angebot noch nicht entsprechend genutzt wird. Kein ÖPNV-Angebot ist gut genug, wenn es nicht bekannt ist. Um den ÖPNV sichtbarer und besser wahrnehmbar zu machen, suchte der ÖPNV-Betrieb des Kreises deshalb einen griffigen Namen für das Busangebot des Kreises.

Rund 192 kreative Köpfe beteiligten sich an der Namensfindung und reichten verschiedenste Vorschläge ein. Über die eingegangenen Vorschläge wurde dann durch eine vom Jury bestehend aus dem Nahverkehrsverbund NAH.SH, dem Verkehrsunternehmen Autokraft sowie dem Werk- und Infrastrukturausschuss, der Regionalentwicklung und dem ÖPNV-Betrieb des Kreises Schleswig-Flensburg entschieden.

Von den eingereichten Namensvorschlägen belegen jeweils zwei Begriffe den ersten Platz. Gewonnen hat der Begriff "MOIN.Bus". Es handelt sich bei dem Begriff um eine Verbindung von zwei eingereichten Vorschlägen, zum einen "𝐌𝐨𝐢𝐧.𝐁𝐮𝐬" und "𝐌𝐎𝐈𝐍" als Akronym für Mobil Oben Im Norden.

Auch der 2. Platz wurde aufgrund der Punktzahl zweimal vergeben. Den 2. Platz teilen sich die Begriffe "𝐒𝐜𝐡𝐥𝐞𝐬𝐰𝐢𝐠-𝐅𝐥𝐞𝐧𝐬𝐁𝐮𝐬" und "𝐒𝐭𝐫𝐚𝐧𝐝𝐋𝐚𝐧𝐝𝐁𝐮𝐬".

Der 3. Platz geht an den Einsender des Vorschlags "𝐍𝐨𝐫𝐝𝐞𝐧 𝐞𝐫𝐟𝐚𝐡𝐫𝐞𝐧".

Die Gewinner*innen wurden bereits per E-Mail benachrichtigt.

Wir bedanken uns bei allen, die mitgemacht haben!




15.11.2022