Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreis Schleswig-Flensburg

Infoveranstaltung des Jugendamtes

Leider können nicht alle Eltern ihrer Rolle als versorgende Mutter oder versorgender Vater gerecht werden. Dann entscheidet der Fachbereich Jugend und Familie des Kreises Schleswig-Flensburg und die Eltern häufig, dass das Kind außerhalb der Familie untergebracht wird. Hier stellen sich dann Pflegeeltern zur Verfügung, die die Elternrolle auf Zeit übernehmen. Wer sich vorstellen kann, einem Kind in einer schwierigen Lebenssituation eine neue Familie zu geben, lädt der Kreis Schleswig-Flensburg zu einer Informationsveranstaltung ein. Sie findet statt am Mittwoch, den 29. November um 18:30 Uhr im Fachbereich Jugend und Familie, Moltkestraße 25 (ehemaliges Arbeitsamt).

„Pflegekinder sind eine Bereicherung und gleichzeitig eine besondere Herausforderung“, so Landrat Dr. Wolfgang Buschmann vom Kreis Schleswig-Flensburg. Nicht selten kommt es vor, dass das Pflegekind bis zur Volljährigkeit in der neuen Familie verbleibt und die sozialen Bindungen auch danach noch lange halten.

Mit der Unterbringung in einer Pflegefamilie kommt das Kind zu Menschen, die es gar nicht oder nur wenig kennt. Die Vermittlung bzw. Inpflegegabe eines Kindes in eine andere Familie ist daher für alle Beteiligten eine sehr weitreichende Entscheidung, die sorgfältig vorzubereiten ist. Der Pflegekinderdienst im Jugendamt der Schleswiger Kreisverwaltung ist immer auf der Suche nach interessierten und geeigneten Familien, die ein Kind aufnehmen würden. Dies kann eine nur für kurze Zeit oder eine auf Dauer angelegte Lebensperspektive für das Kind sein. Auch Paare, die sich eigentlich eine Adoption wünschen, sollten sich angesprochen fühlen. Weitere Auskünfte unter 04621 48122-830.

Logo Kreis SL-FL

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR CORONA-PANDEMIE

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

Das Gesundheitsamt und die Kreisverwaltung arbeiten unter Hochdruck daran, Ihre Anliegen zu bearbeiten und Ihre Fragen zu beantworten. Wir bitten in dieser Phase der Pandemie um Ihr Verständnis, wenn Telefonleitungen ausgelastet sind oder es bei der Beantwortung Ihrer Fragen per E-Mail zu Verzögerungen kommt. Nutzen Sie bitte auch das Informationsangebot und die Online-Formulare auf unserer Homepage.

Wer positiv auf das Coronavirus getestet wurde oder engen Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatte, muss sich auch ohne eine Anordnung des Gesundheitsamtes selbständig in Quarantäne begeben.

Rechtliche Grundlage sind ein Erlass des Landes Schleswig Holstein und eine Allgemeinverfügung des Kreises Schleswig-Flensburg.


Weitere Informationen

Kontakt

  1. Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit
  2. Bürgertelefon des Landes Schleswig-Holstein
  3. Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

    Flensburger Straße 7
    24837 Schleswig

  4. Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte
  5. Gebärdentelefon (Videotelefonie)
Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

Keine rechtsverbindlichen Auskünfte!

Flensburger Straße 7
24837 Schleswig