Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreis Schleswig-Flensburg

Musik beFlügelt: Noten und Anekdoten aus der Welt der klassischen Musik

In der Konzertreihe "Musik beFlügelt" des Kreises Schleswig-Flensburg gastiert am Donnerstag, 12. Februar um 19.00 Uhr, die Pianistin  Christiane Klonz im Bürgersaal des Kreishauses in Schleswig. Im Mittelpunkt des Konzertes stehen Klavierwerke von Bach, Haydn, Mozart, Beethoven, Schubert, Schumann, Chopin, Liszt und Satie ergänzt mit heiteren Kurzgeschichten aus dem Musikerleben.

Die in Mecklenburg lebende Konzertpianistin studierte am „Rudolf Wagner-Régeny“-Konservatorium in Rostock bei Musikdirektor Walther Heinecke-Oertel und Professor Karl-Heinz Will, später an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ in Berlin bei Pro-fessor Jürgen Schröder. Ihr Studium schloss sie mit einem ausgezeichneten Kon-zertexamen ab.

Ihre rege Konzerttätigkeit reicht von Auftritten im Konzerthaus Berlin, in der Laeisz-halle Hamburg und im Rahmen der Bayreuther Festspiele. Auch auf internationalen Bühnen ist Christiane Klonz zuhause wie in Österreich (unter anderem in Wien und in Salzburg / Schloss Mirabell), in der Schweiz, in Luxemburg (Festival de Wiltz), in Dänemark, in Polen, in Tschechien (Chopinfestival Marienbad), in Ungarn (in Buda-pest / Lisztmuseum), in Bulgarien, in Russland, in Korea, in den USA (unter anderem in der New Yorker Carnegie Hall und in Boston), in Kanada (in Edmonton und Van-couver) und auf Zypern.

Als Pianistin gibt sie aber nicht nur Soloabende. Auch Konzerte beispielsweise zu-sammen mit den Berliner Symphonikern, der Neubrandenburger Philharmonie, den Thüringer Symphonikern, der Neuen Elbland Philharmonie und dem Kieler Kammer-orchester runden das Bild der Künstlerin ab.
Landrat Dr. Wolfgang Buschmann freut sich auf viele Zuhörer, denn: „Klaviermusik mit Rezitation wird jeden Musikliebhaber im Schleswiger Bürgersaal begeistern – mit Christiane Klonz bieten wir ein großartiges Kreishaus-Kulturerlebnis.“

Karten sind an der Abendkasse erhältlich. Der Eintritt zum Schleswiger Konzert be-trägt 10€, ermäßigt 5 €. Reservierung über die Kreismusikschule, Tel. 04621-960118, kms@schleswig-flensburg.de.

Logo Kreis SL-FL

WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR CORONA-PANDEMIE

Sehr geehrte Bürger*innen,

aufgrund der aktuellen Lage in der Pandemie haben wir an dieser Stelle die wichtigsten Informationen und Kontaktadressen für Sie zusammengefasst. Bitte haben Sie dafür Verständnis, wenn die Beantwortung Ihrer Fragen aktuell etwas länger dauert oder  Telefonleitungen ausgelastet sind.

Online-Anzeigebogen für Corona-Kontaktpersonen

Alle Personen aus dem Gebiet des Kreises Schleswig-Flensburg, die Kenntnis davon haben, dass sie nach den Vorgaben des Robert-Koch Institutes (RKI) als "enge Kontaktpersonen" einzustufen sind, müssen sich unverzüglich häuslich absondern.

Rechtsgrundlagen sind ein Erlass der schleswig-holsteinischen Landesregierung und eine Allgemeinverfügung des Kreises.

Bitte beantworten Sie folgende Fragen, um festzustellen, ob Sie als enge Kontaktperson eingestuft werden.

Wenn Sie als enge Kontaktperson eingestuft werden, erhalten Sie nach dem Ausfüllen des Fragebogens eine Bestätigungsmail. Diese E-Mail dient als Beleg der Quarantäneverpflichtung und kann bei Bedarf auch der*dem Arbeitgeber*in vorgelegt werden.

Hatten Sie Kontakt zu einer Person mit einer positiven PCR-Testung (kein Selbst-, Schnell- / Antigentest)?

Ja     Nein


Formular für quarantäneersetzende Maßnahmen in der kritischen Infrastruktur

Formular für quarantäneersetzende Maßnahmen in der kritischen Infrastruktur

Um auch in der aktuellen Lage der Pandemie die Handlungsfähigkeit der kritischen Infrastruktur zu erhalten, besteht die Möglichkeit, dass für bestimmte Berufsgruppen quarantäneersetzende Maßnahmen („Tunnelquarantäne“) Anwendung finden.

Aktuell ist dies möglich für Beschäftigte die in einem der folgenden Bereiche arbeiten:

  • medizinisches und pflegerisches Personal
  • Kinderbetreuung und Bildungseinrichtungen
  • Polizei
  • Feuerwehr
  • Rettungsdienst
  • Telekommunikation
  • Energie- und Wasserversorgung

Die Anwendung dieser Ausnahmeregelung ist beschränkt auf essenzielles und / oder hoch spezialisiertes Personal, welches nicht durch Umsetzung oder kurzfristiges Anlernen aus anderen Bereichen ersetzt werden kann.

Die Quarantäne wird damit nicht aufgehoben. Unter bestimmten Auflagen und besonderen Schutzmaßnahmen ist aber die Berufsausübung weiterhin erlaubt.

Grundbedingung ist, dass die betreffenden Personen aktuell keine Symptome einer Infektion zeigen und nicht positiv auf das Coronavirus getestet wurden (Antigen- oder PCR-Test).

Der Antrag auf quarantäneersetzende Maßnahmen ist durch den*die Arbeitgeber*in zu stellen.

Bitte nutzen Sie dafür das folgende Formular:

Angaben zum*zur Arbeitgeber*in









Angaben zum*zur Arbeitnehmer*in

















Die von Ihnen angegebenen Daten werden gespeichert, damit zu einem späteren Zeitpunkt in einem Verdachtsfall auf einen Verstoß gegen die angeordnete Absonderung durch Ihre*n Mitarbeiter*in die von Ihnen gemachte Mitteilung nachvollzogen werden kann. Die Daten werden für drei Jahre gespeichert (Verfolgungsverjährungsfrist nach § 31 Ordnungswidrigkeitengesetz) und nach Ablauf der Frist gelöscht. Eine Weiterleitung der von Ihnen mitgeteilten Daten an Dritte erfolgt nicht.


Sie haben hier die Möglichkeit Ihre Daten vor dem Versenden zu überprüfen.

(Mit * gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder)


Weitere wichtige Informationen zur Corona-Pandemie finden Sie hier.

Weitere Informationen

Kontakt

  1. Bürgertelefon des Bundesministeriums für Gesundheit
  2. Bürgertelefon des Landes Schleswig-Holstein
  3. Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

    Flensburger Straße 7
    24837 Schleswig

  4. Beratungsservice für Gehörlose und Hörgeschädigte
  5. Gebärdentelefon (Videotelefonie)
Corona-Hotline Kreis Schleswig-Flensburg

Keine rechtsverbindlichen Auskünfte!

Flensburger Straße 7
24837 Schleswig