Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreis Schleswig-Flensburg

Feierliche Übergabe von Löschfahrzeugen für den Katastrophenschutz in Oeversee

Am 17. Februar fand im Feuerwehrgerätehaus in Oeversee die offizielle Übergabe von sechs Löschfahrzeugen für den Katastrophenschutz („LFKatS“) statt. Alle Wehren des Kreises konnten sich um ein Fahrzeug bewerben. Von über 180 Wehren des Kreises reichten 22 eine Bewerbung ein. Eine Arbeitsgruppe mit Vertreter*innen des Kreises und Kreisfeuerwehrverbandes entschied über die Bewerbungen. Über ein „LFKatS" können sich die Freiwilligen Feuerwehren Medelby-Holt, Sillerup, Oeversee-Frörup, Sörup, Nübel und Erfde freuen.

Zahlreiche Gäste waren bei der feierlichen Übergabe zugegen, darunter die Vertreter*innen der Wehren sowie die Bürgermeister der übernehmenden Gemeinden. Landrat Dr. Wolfgang Buschmann dankte in seiner Rede den Verantwortlichen des Landes, dass sechs Löschfahrzeuge für den Katastrophenschutz dem Kreis Schleswig-Flensburg zugewiesen wurden. „Wir alle haben ein Ziel: Wir wollen die Bevölkerung des Kreises bestmöglich schützen.", sagte Landrat Dr. Wolfgang Buschmann.

Insgesamt beschafft das Land Schleswig-Holstein von 2019 bis 2024 insgesamt 52 Löschfahrzeuge für den Katastrophenschutz. Die Kosten hierfür belaufen sich auf rund 17,6 Millionen Euro. Die sechs Wehren bilden mit den zugewiesenen Fahrzeugen die 1. Brandschutzbereitschaft des Landes Schleswig-Holstein, die auch für überörtliche Einsätze eingeplant werden kann.

Zu unserem Bild: Landrat Dr. Buschmann übergibt sechs Löschfahrzeuge für den Katastrophenschutz in Oeversee



Kreis Schleswig-Flensburg
Pressestelle
Flensburger Str. 7
24837 Schleswig
Telefon: 04621/87-0
E-Mail: pressestelle@schleswig-flensburg.de