Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreis Schleswig-Flensburg

Tag der Demokratie in diesem Jahr digital

In diesem Jahr feiert der Kreis Schleswig-Flensburg gemeinsam mit dem Schleswiger Verein ZiK ZaK e.V., einem Zentrum für internationale Kreativität aller Kulturen, den Tag der Demokratie mit einer digitalen Filmreihe.

Ab dem 9. September zeigt der Kreis alle zwei Tage immer ab 19:00 Uhr einen kurzen Film zur Demokratie auf seiner Homepage (www.schleswig-flensburg.de) und seinem Facebook-Kanal. Bereites morgen (9. September) startet die Reihe mit einem Statement des Landrates und endet am 15. September mit dem Highlight der Reihe: Dem Film „Zugvögel“. Am 11. und 13. September können sich Interessierte über einen Filmbeitrag von Rose Seko (ZiK ZaK e.V.) die in Ghana geboren wurde, und Innenministerin Dr. Sabine Sütterlin-Waack freuen.

In den Filmbeiträgen reflektieren die Darsteller*innen, was für sie Demokratie ausmacht und bedeutet, welche Verbesserungen sie sich wünschen würden und was sie selber tun, um die Demokratie an sich aufrechtzuerhalten.

Der Abschluss, das filmische Highlight „Zugvögel“, am 15. September lässt Frauen der unterschiedlichen Tanzgruppen des Kreises Schleswig-Flensburg mit Tänzer*innen aus Kurdistan, Afghanistan und Armenien zu Wort kommen. Sie berichten aus ihrem Leben, sie berichten von gestorbenen Träumen und neuen Hoffnungen, von jahrhundertealter Kultur und Identität.

„Wir wollen den Tag der Demokratie gebührend feiern: In diesem Jahr haben wir uns eine digitale Lösung für alle Bürger*innen und Interessierte überlegt. Eine Demokratie lebt unter anderem davon, sich frei bewegen und austauschen zu können. Das ist allerdings alles andere als selbstverständlich. Der Film „Zugvögel“ zeigt eindrucksvoll, dass in manch anderen Kulturen diese Werte nicht gelebt werden dürfen und können. Bedingungen wie Gleichheit und Freiheit sind ein wichtiges Gut, die nicht in jedem Land selbstverständlich oder gar vorhanden sind.“, würdigte der für den Migrationsbereich zuständige Fachdienstleiter Rainer Stiemcke die Filmreihe.


KREIS SCHLESWIG-FLENSBURG
Pressestelle
Flensburger Str. 7, 24837 Schleswig
Telefon 04621 / 87-0, Telefax 04621 / 87-636
E-Mail: pressestelle@schleswig-flensburg.de