Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreis Schleswig-Flensburg

Sozialpädagogik

Die Sozialpädagog*innen beschäftigen sich für den Kreis mit einem breiten Aufgabenspektrum im Bereich der Jugendarbeit. Zu diesen Aufgaben gehören unter anderem

  • Jungendhilfe und Jugendgerichtshilfe,
  • Hilfe zur Erziehung für Erziehungsberechtigte,
  • Unterstützung
  • sozial benachteiligter junger Menschen durch Angebote an junge Menschen und an Erziehungsberechtigte zur Förderung der Erziehung,
  • von jungen Volljährigen,
  • im Rahmen der Eingliederungshilfe und Schulbegleitung sowie die
  • Adoptionsvermittlung.

Auch die Ausübung des Wächter*innenamtes ist Teil der Aufgabe. Bei Gefährdungen muss dem Schutzauftrag nachgekommen werden. Ein schwieriger und sicher ausgesprochen fordernder Teil der Arbeit, aber von ganz außerordentlich großer Wichtigkeit.

Nicht nur die Ausbildung zählt – von besonderer Bedeutung sind auch die innere Einstellung und die Fähigkeiten, die unsere Sozialpädagog*innen mitbringen, um diese Arbeit machen zu können: Geduld, Ausdauer und Offenheit sind ebenso wichtige Eigenschaften, wie Sensibilität, Feingefühl, psychische und physische Belastbarkeit, kommunikative Kompetenzen und auch Teamfähigkeit. Hierzu gehört, dass unsere Sozialpädagog*innen gerne netzwerken und mit Neugierde und Zugewandtheit sich immer wieder auf unterschiedliche Menschen und deren Lebenssituationen einstellen.

Das ist sicher kein geringer Anspruch. Deshalb sind wir dabei stets an ihrer Seite: Unsere Sozialpädagog*innen erhalten umfassende Unterstützung bei diesen vielfältigen und herausfordernden Aufgaben durch ein hauseigenes Einarbeitungskonzept, kollegiale Beratung und Supervision. Wir arbeiten nach dem Konzept der Systemische Familienberatung und schulen unsere Sozialpädagog*innen dazu.