Zum Aktivieren des Google-Übersetzers bitte klicken. Wir möchten darauf hinweisen, dass nach der Aktivierung Daten an Google übermittelt werden.
Mehr Informationen zum Datenschutz

Kreis Schleswig-Flensburg

Ausbildung als Verwaltungswirt*in 

Unser Angebot an Sie:

  • Eine zweijährige Ausbildung in einem
  • Beamtenverhältnis auf Widerruf mit einer
  • attraktiven Besoldung und der
  • Vermittlung umfangreicher Kenntnisse

Voraussetzungen

Wenn Sie sich für die Ausbildung zum*zur Verwaltungswirt*in beim Kreis Schleswig-Flensburg interessierst, dann sollten Sie folgende Eigenschaften mitbringen:

  • einwandfreies Beherrschen der deutschen Sprache in Wort und Schrift,
  • Beherrschen der Grundlagen der Mathematik,
  • EDV-Kenntnisse,
  • Teamfähigkeit,
  • Zuverlässigkeit und Engagement,
  • Kommunikationsfähigkeit,
  • Freude am Umgang mit Ihren Mitmenschen.

Zudem wird vorausgesetzt:

  • erfolgreicher Abschluss einer Realschule
  • oder erfolgreicher Abschluss einer Hauptschule und einer für die Laufbahn förderlichen Berufsausbildung (zum Beispiel zum*zur Verwaltungsfachangestellten)
  • oder Nachweis über einen als gleichwertig anerkannten Bildungsstand
  • die deutsche Staatsangehörigkeit oder die Staatsangehörigkeit eines Mitgliedstaates der EU.

Beachte bitte unsere Tipps zur Bewerbung.

Zahlen, Daten, Fakten 

Ausbildungsentgelt

  • Monatlicher Bruttoverdienst: 1.254,60 €

Arbeitszeit und Urlaubsanspruch

Ablauf 

Der Vorbereitungsdienst als Kreisobersekretäranwärter*in dauert zwei Jahre und beginnt grundsätzlich zum 1. August jeden Jahres.

Die Ausbildung findet in abwechselnden Blöcken in der Kreisverwaltung zur praktischen Ausbildung und an der Verwaltungsakademie Bordesholm zur theoretischen Ausbildung statt.

Zu Beginn der Ausbildung findet ein 14-tägiges gemeinsames Einführungsprogramm mit allen neuen Nachwuchskräften in der Kreisverwaltung statt.

Theoretischer Teil der Ausbildung

An der Verwaltungsakademie Bordesholm sind

  • ein einmonatiger Einführungslehrgang,
  • zwei 1,5-monatige Aufbaulehrgänge und
  • ein 3,5-monatiger Abschlusslehrgang

zu absolvieren.

In den Lehrgängen werden beispielsweise Kenntnisse auf den Gebieten

  • des Kommunalrechts,
  • des allgemeinen Verwaltungsrechts,
  • der öffentlichen Finanzwirtschaft,
  • des Rechts der sozialen Sicherung,
  • dem Recht der Gefahrenabwehr und Umweltrechts sowie
  • der Wirtschaftslehre

vermittelt.

Für die Dauer der Lehrgänge ist die Unterbringung mit Verpflegung im Gästehaus der Verwaltungsakademie vorgesehen. Weitere Informationen über die Verwaltungsakademie Bordesholm und die theoretische Ausbildung finden Sie auf www.vab-sh.de.

Praktischer Teil der Ausbildung

Die praktische Ausbildung findet in den verschiedenen Bereichen der Kreisverwaltung statt. Alle drei Monate wird in der Regel das Ausbildungsgebiet gewechselt, um Einblicke in die Verwaltungsarbeit der unterschiedlichen Bereiche zu ermöglichen und um das theoretische Wissen praktisch anwenden zu können.

In jedem Ausbildungsgebiet wird Ihnen eine Ausbilder*in zugeteilt. Die Ausbilder*innen erklären und zeigen Ihnen die jeweiligen Aufgaben, übernehmen die praktische Anleitung und unterstützen Sie beim Einstieg in das Berufsleben.

Eine Übersicht über die Fachdienste/Sachgebiete der Kreisverwaltung finden Sie hier.

Nach der Ausbildung

Bei guten Leistungen in der Ausbildung und in den Prüfungen bestehen gute Übernahmechancen. Bei erfolgreicher Übernahme erfolgt nach der Ausbildung der Einsatz als Sachbearbeiter*in in der Verwaltung.


Alle weiteren Informationen zur Ausbildung beim Kreis Schleswig-Flensburg finden Sie hier.